Theodor-Heuss-Park Soest

Der heutige Theodor-Heuss-Park in Soest war ursprünglich der private Garten der von-Köppen’schen Villa, die durch einen Bombenangriff im 2. Weltkrieg komplett zerstört wurde. Mit seiner zentralen Lage in der historischen Altstadt und unmittelbar am Großer Teich, der einzigen Wasserfläche der Stadt, spielt er im Leben der Bewohner und Besucher der Altstadt ein herausragende Rolle.

Nach seiner Umgestaltung bietet der Park umfangreiche, generationenübergreifende Aufenthaltsmöglichkeiten und Spielangebote mit und ohne Wasser. Die besondere Lage am Großen Teich wurde durch eine großzügige Treppenanlage mit Stufen zum Wasser herausgearbeitet und Wasserspiele machen den „Park am Wasser“ auch zu einem „Park mit Wasser“. Durch die Neuordnung der Wegebeziehungen ist in der Mitte eine zusammenhänge Rasenfläche entstanden, die vielfältig nutzbar ist. Den Umriss der ehemaligen von-Köppen’schen Villa kann man in den Pflasterbelägen ablesen. Durch die Ergänzung eines weiteren Parkeingangs ist der Theodor-Heuss-Park zudem zu einem wichtigen, barrierefreien Bestandteil einer Wegebeziehung zwischen dem Dom und der Wiesenkirche geworden.

 


  • IMG_9850
  • DSC_0498
  • IMG_2384
  • DSC_0150
  • DSC_0254
  • DSC_0356
  • IMG_2782
  • IMG_4414
  • IMG_4738
  • IMG_2439
  • IMG_7853
  • IMG_2775
  • DSC_0460