Logo BSL
home Aktuelles Büeroprofil Referenzen Kontakt Impressum english
20. September 2017
Rund 20 Jahre hatte die Martin-Luther-King Gesamtschule in Dortmund-Dorstfeld auf einen geeigneten Anbau für eine Mensa gewartet. Im November 2016 erfolgte endlich der erste Spatenstich für das Gebäude, das zugleich ein Multifunktionsraum für den Stadtteil sein wird. Generalübernehmer für das Bauprojekt ist die Bernhard Heckmann GmbH & Co. KG aus Hamm, in deren Auftrag B.S.L. Landschaftsarchitekten die notwendig gewordene Schulhoferweiterung an der Fine-Frau-Straße anstelle der dort vorhandenen Stellplätze geplant haben. Die Bauarbeiten haben inzwischen begonnen.


12. September 2017
Geradezu majestätisch erhebt sich die schöne Johannes Kirche über den Oelder Marktplatz. Die Kirche prägt den Platz nachhaltig, ohne ihn zu dominieren. Die angrenzende Bebauung fasst den Platz stadträumlich idealtypisch, schöne Fassaden und teils mächtige Bäume sind vorhanden und eine vitale Gastronomie sorgt für Belebung. Aber warum nur will – außer dienstags und freitags, wenn ein bemerkenswert großer und überaus gut besuchter Wochenmarkt stattfindet – keine so richtig einladende Altstadtatmosphäre aufkommen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten und Lösungen aufzuzeigen, hat die Stadt Oelde drei Landschaftsarchitekturbüros eingeladen, Ideen für die Zukunft des Marktplatzes zu entwickeln. Nach nur einer Woche Bearbeitungszeit wurden nun erste Ideen öffentlich präsentiert und zur Diskussion gestellt. In vier Wochen sollen die vertieft ausgearbeiteten Pläne wiederum öffentlich vorgestellt werden. Danach wird sich entscheiden, welches Büro mit der weiteren Bearbeitung beauftragt wird.

Pressemitteilung Die Glocke vom 14.09.2017


08. September 2017
„Stadtspaziergänge“ haben inzwischen eine gute Tradition in der Stadt Menden, wenn es um Planungen im öffentlichen Raum geht. Dieses Mal ging es um den „Grünen Weg“, eine in Teilen historische, kleine Parkanlage unterhalb der Mendener Altstadt entlang der Hönne und des Mühlengrabens. Zunächst und trotz gelegentlicher Regenschauer vor Ort und anschließend in der Mensa des Gymnasiums an der Hönne konnten sich Interessierte mit Vertretern der Stadt Menden und Klaus Schulze von B.S.L. Landschaftsarchitekten über den Stand der Planung, weitere Ideen und Anregungen austauschen. Alle Teilnehmer waren sich darin einig, dass die Umgestaltung des „Grünen Wegs“ eine gute und sinnvolle Maßnahme ist und die Stadt Menden hiervon nachhaltig profitieren wird.

Pressemitteilung Hellweg Anzeiger Anzeiger vom 12.09.2017


06. September 2017
In der Mendener Innenstadt geht es Schlag auf Schlag: Während der Umbau der Hochstraße in seine letzte Phase geht, beginnt mit dem Start der Pflasterarbeiten die Umgestaltung der Kirchstraße. Zuvor sind bereits die Kanäle und Hausanschlüsse erneuert worden. Bauarbeiten vor der eigenen Haus- bzw. Geschäftstür sind nie willkommen. Aber erfreulicherweise kommen die Arbeiten in beiden Bauabschnitten planmäßig voran, so dass die Zeitpläne eingehalten werden können und für die Anlieger ein Ende der Baumaßnahmen absehbar ist.

05. September
Der Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Erwitte gab nun einstimmig grünes Licht für das Konzept von B.S.L. Landschaftsarchitekten zur Schaffung eines Moorerlebnispunktes mit Erlebnispfad im Naturschutzgebiet Muckenbruch.
Neben einem Lager für therapeutisch in Bad Westernkotten genutztes Moor sind am Moorerlebnispunkt eine Aussichtsplattform, ein Moortretbecken, ein Grünes Klassenzimmer u.a.m. geplant. Der Erlebnispfad ist mit einem Wissensspiel verknüpft, und nur, wer wirklich genau hinschaut, kann zum Schluss ein Rätsel lösen.
Die Konzeption und Details waren im Vorhinein mit der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Soest, der ABU (Arbeitskreis Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest), Vertretern von Wald und Holz NRW, Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg, der Stadt Erwitte und des Ortsteils Bad Westernkotten und dem Unternehmer für den Moortransport abgestimmt worden.

Pressemitteilung "Der Patriot" vom 07.09.2017


23. August 2017
Bereits seit Ende 2015 stehen die drei „Möhnebastionen“ und die 13 „Stationen“ an der Naturpromenade am Heve-Becken des Möhnesees Besuchern zur Verfügung.
Nun konnte sich eine offizielle Delegation davon überzeugen, dass mit der Naturpromenade ein Informationsparcours zu Themen aus Natur und Landschaft entstanden ist, der tatsächlich auch ein barrierefreies Angebot für Menschen mit Mobilitäts- oder Sehbehinderungen darstellt. Wie groß ist eigentlich der Möhnesee? Wie tief ist er und wie viel Wasser fasst er maximal? Wie weit fliegen Zugvögel, für die der Möhnesee ein wichtiger Rastbiotop ist? Wie ist das mit den Jahresringen bei Bäumen? Was hört man eigentlich in einer Baumkrone? Diese und viele andere Fragen werden an den Stationen thematisiert, manchmal spielerisch, häufig mit einem spürbaren Schmunzeln, immer aber unter Ansprache von mindestens zwei Sinnen.

Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 23.08.2017


23. August 2017
Noch eine Woche bis zum Schuljahresbeginn in NRW. Die Arbeiten an der neuen Gesamtschule in Lippstadt werden bis dahin längst nicht abgeschlossen sein, laufen aber auf Hochtouren, damit der der größte Teil des Pausenhofs den Schülern zur Verfügung steht. Nachdem mit dem Einbau des fugenlosen Kunststoffbelags nun buchstäblich Farbe ins Spiel kommt, ändert sich das Erscheinungsbild des Schulhofs. Doch erst, wenn im Oktober die Bäume und die massiven Holzbänke hinzu kommen, wird die Gestaltungsidee der Kollegen von schreiberplan so richtig sichtbar.


11. August 2017
„Immer wieder samstags“ – unter diesem Motto finden in diesem Sommer Musik- und Kulturveranstaltungen in Menden statt. Unter dem Titel „Blasmusik triff Baustelle“ schafften die WSG Menden und das Kulturbüro der Stadt die Verbindung zu den Baustellen in der Hoch- und Kirchstraße, den ersten beiden Bauabschnitten im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Mendener Fußgängerzone. Die inzwischen sogar zu Internet-Stars avancierten Iserlohner Stadtmusikanten ließen sich weder durch den Regen noch durch engere Bereiche auf den Baustellen davon abhalten, ihre frische Musik zu spielen, die mit dem, was man üblicherweise unter Blasmusik versteht, wirklich nichts mehr gemein hat. Zwischendurch konnte Klaus Schulze von B.S.L. Landschaftsarchitekten über den Baufortschritt und die nächsten Schritte informieren.

Pressemitteilung Hellweger Anzeiger vom 14.08.2017


06. Juli 2017
Bereits zum zweiten Mal fand in der wunderschönen Kirche Ss. Cornelius und Cyprianus in Lippborg eine Informationsveranstaltung mit über 200 interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum Thema „Ortskernentwicklung“ statt. Während beim letzten Mal Ideen zum Bereich rund um die Kirche und das Flüsschen Quabbe präsentiert wurden, stand nun der Bereich um das neue Lebensmittelgeschäft „elli-Markt“, im Mittelpunkt.
B.S.L. Landschaftsarchitekten präsentierten ein Konzept, das neben Vorschlägen zur Verkehrsführung und zu Stellplätzen vor allem auch die Schaffung von Aufenthaltsqualitäten beinhaltet. Ein weiterer, wichtiger Baustein ist die Weiterführung der im ersten Bauabschnitt begonnen Wegeführung für Fußgänger und Radfahrer, die sich in kürzester Zeit zu einer wichtigen innerörtlichen Trasse frei vom Straßenverkehr entwickelt hat.

Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 08.07.2017


Juni 2017
Am Tag der Architektur präsentieren B.S.L. Landschaftsarchitekten am Sonntag, 25. Juni, in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr das Projekt „Ortskernentwicklung Lippborg“ (Gemeinde Lippetal). Die Umgestaltung des Kirchenumfeldes bildet den ersten Bauabschnitt eines umfangreichen Konzeptes mit dem Ziel, Lippborg attraktiver zu machen und seine Zukunftsfähigkeit zu sichern. Mit der Optimierung von Wegebeziehungen u.a. durch den Bau einer neuen Fußgängerbrücke, der (Wieder-)Herstellung von Blickbeziehungen auf die Kirche und die gestalterische Einbeziehung des Flüsschens „Quabbe“ hat sich das Erscheinungsbild von Lippborg deutlich positiv verändert. Die Grünbereiche um die Kirche wirken wie ein kleiner Park und werden von den Lippborgern auch so angenommen. Die verwendeten Materialien wirken im Zusammenspiel mit der schönen Kirche so selbstverständlich, dass man auf die Idee kommen, dass eigentlich doch Alles schon immer so war …


22. Juni 2017
„Klettern, Toben, Bauen" - Die Kinder vom Winterberg freuen sich über ihren neuen Abenteuerspielplatz inmitten des Wohngebiets
 „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Bauträger noch einen Spielplatz in dieser Qualität gestaltet. Dieser großzügige und vielseitige Spielbereich erhöht noch die Attraktivität dieses Wohngebietes, gerade für junge Familien“: Mit diesen Worten bedankte sich Schwelms Beigeordneter Ralf Schweinsberg aus Anlass der Einweihung im Namen der Stadt Schwelm bei der Städtischen Sparkasse zu Schwelm für den gelungenen und bei Kindern sehr beliebten Spielplatz im Wohngebiet Winterberg. (…)
An zentraler Stelle inmitten des Wohngebiets mit seinen 38.0000 Quadratmetern entstand an der Ecke Astrid-Lindgren-Weg und Michael–Ende-Weg für Kinder ein rund 1.000 qm großer Spielplatz mit modernen Spiel- und Klettergeräten. (…)
Ganz in der Nähe ihres neuen Zuhauses können sich die Kinder auf dem Spielplatz auf vier Ebenen nach Herzenslust austoben. Für die Kleineren steht eine ca. 110 qm große Sandfläche mit Federwippe, Nestschaukel und Spielgeräten zum Klettern, Rutschen, Wippen und Springen zur Verfügung. Auf der 2. Ebene bietet eine große Netzlandschaft die Möglichkeit, die Geschicklichkeit auszuprobieren. Balancieren und Schaukeln können die Kinder zudem auf der 3. Ebene, und auf der 4. Ebene ist für ganz Geübte eine Slackline angebracht. Im Auftrag der S-Projekt Schwelm GmbH und im Rahmen der Erschließung des Wohngebiets übernahm die Firma B.S.L. Landschaftsarchitekten aus Soest in enger Abstimmung mit den TBS Schwelm und dem Jugendamt Schwelm die Planung des Spielplatzes.(…)“

Text : Stadtverwaltung Schwelm


13. Juni 2017
In der Stadthäger Innenstadt soll und muss sich in den nächsten Jahren einiges bewegen. Denn tiefgreifende Veränderungen beim Einzelhandel und bei der Alterszusammensetzung der Bevölkerung stellen die Stadt vor große Herausforderungen, für die mithilfe des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ Lösungen gefunden werden sollen.
Mit dem professionell moderierten „Forum Innenstadt“ wurde eine Plattform geschaffen, auf der Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern Planungen diskutieren und beraten können. Beim 2. Forum Innenstadt stellten B.S.L. Landschaftsarchitekten erste Ergebnisse zur Gestaltung der Fußgängerzone vor, die anschließend in Kleingruppen diskutiert wurden. Äußerst erfreulich: Die von B.S.L. präsentierten Ansätze stießen auf ein ausschließlich positives Echo! Präzisierte Planungen unter Berücksichtigung der Anregungen und Ideen aus dem Forum sollen im Herbst vorgestellt werden.

Pressemitteilung Schaumburger Nachrichten vom 17.06.2017


07. Juni 2017
Etwa 30 Personen aus der CDU Ortsunion Uentrop Hamm waren gekommen, um sich von Jörg Rogalla, Geschäftsführer der Maximilianpark Hamm GmbH, und Klaus Schulze, B.S.L. Landschaftsarchitekten, über die aktuelle Situation und den Stand der Planungen für den Maxipark zu informieren zu lassen. Dass der Maxipark eine der schönsten Parkanlagen in NRW ist, braucht man in Hamm niemandem zu erklären, denn hier ist er vor allem auch eine Herzensangelegenheit. Dass er aber auch weit über Hamm hinaus sehr geschätzt wird, machen die Besucherzahlen deutlich: Mit über 400.000 Besuchern im Jahr zieht der Maxipark auch 33 Jahre nach der Gartenschau von 1984 so viele Besucher an, wie aktuelle Gartenschauen für das Ausstellungsjahr kalkulieren. Die geplante Weiterentwicklung des Parks und seine mögliche Erweiterung sollen dafür sorgen, dass der Maxipark auch in den nächsten 33 Jahren nichts von seiner Attraktivität verliert.


31. Mai 2017
Soest ist als Wohnstandort begehrt wie nie. Sobald eine Wohnung fertiggestellt ist, ist sie auch schon vermietet. Umso erstaunlicher, dass der Zuspruch bei einigen der schönen neuen Wohnungen der KWS am August-Müller-Weg eher zurückhaltend war. Der Grund: Die Einsehbarkeit der Wohnungen. Im Auftrag der KWS entwickelten B.S.L. Landschaftsarchitekten eine Planung für Sichtschutzmaßnahmen, die aus baulichen Elementen und Pflanzungen besteht. Schon unmittelbar nach der Pflanzung ist nicht nur ein Sichtschutz realisiert, sondern der gesamte Eingangsbereich wirkt plötzlich viel einladender und freundlicher.


30. Mai 2017
Mitte Februar begannen mit dem ersten Spatenstich in der Hochstraße die umfangreichen Umbauarbeiten in der Mendener Innenstadt, an deren Ende sich die Fußgänger- und Einkaufsbereiche Haupt-, Kirch- und Hochstraße in neuem Glanz und zeitgemäßen Erscheinungsbild präsentieren werden. Nach dem Abschluss der Kanal- und Leitungsarbeiten geht es nun endlich mit der Gestaltung der Oberfläche in der Hochstraße los.



16. Mai 2017
Rund 30 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Auftaktveranstaltung zur Erarbeitung des Dorfinnenentwicklungskonzeptes DIEK in Delecke teil. In einer sehr konstruktiven und engagierten Stimmung arbeiteten drei Arbeitsgruppen intensiv daran, Stärken, Schwächen und Potentiale von Delecke zu identifizieren. Besonders bemerkenswert: Die Vorstellung der Arbeitsergebnisse im Plenum offenbarte eine sehr hohe Übereinstimmung aller Gruppen hinsichtlich der Analyse und der künftigen Entwicklung des (Zitat) „schönsten Ortes am Möhnesee“.  Im nächsten Schritt werden B.S.L. Landschaftsarchitekten die gewonnenen Erkenntnisse in erste, skizzenhafte Lösungsansätze übersetzen, die in der nächsten Arbeitsrunde bestimmt wieder mit viel Herzblut diskutiert werden.

Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 19.05.2017


05. Mai 2017
Besonders schön an der Patroklischule (Grundschule) ist ihre Lage im Zentrum der Soester Altstadt, denn sie ist auf i.d.R. kurzen Fußwegen sehr gut erreichbar. Besonders problematisch an der Patroklischule ist ihre Lage im Zentrum der Soester Altstadt, denn der räumlich beengte Pausenhof bietet nur sehr eingeschränkte Spielmöglichkeiten. Ging es früher „nur“ um die Pausen, verbringen die Kinder im Rahmen der OGS heute einen großen Teil ihres Tages auf dem Schulgelände. Eine Umfrage des Schülerparlamentes brachte es dann auf den Punkt: Der Schulhof der Patroklischule ist grau und langweilig! Kinder, Lehrer und Mitarbeiter wünschen sich mehr Möglichkeiten zum Spielen, Klettern, Bewegen und eine attraktivere Gesamtgestaltung. Nach einer intensiven Planungsphase mit Unterstützung von B.S.L. Landschaftsarchitekten Soest entstand ein Gesamtkonzept zur Neugestaltung des Patroklischulhofes, das nun in Schritten verwirklicht wird. Ein erster Meilenstein: Die Einweihung des neuen Klettergerüstes!

Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 06.05.2017



02. Mai 2017
Das von der Stadt Menden erarbeitete Innenstadtkonzept ist seit Jahren die Grundlage für die schrittweise Umsetzung ineinandergreifender Maßnahmen zur Umgestaltung der Innenstadt. Die südlich der Innenstadt fließende Hönne, die teilweise parallel als „Mühlengraben“ durch die Stadt geführt wird, und der die Innenstadt (wieder) querende Glockenteichbach prägen Menden als Stadt am Wasser. Die Uferbereiche der Hönne haben schon immer der Naherholung gedient und waren im frühen 20. Jahrhundert park- bzw. promenadenähnlich gestaltet. Im Laufe der Jahre hat sich das Erscheinungsbild aber so verschlechtert, dass in der Innenstadtkonzeption die grundlegende Überarbeitung dieses der Stadt als Stadtpark dienenden Bereichs unter dem Titel „Grüner Weg“ vorgesehen war. In seiner Sitzung am 02. Mai stimmte der Rat der Stadt Menden einstimmig dafür, auf der Grundlage der von B.S.L. Landschaftsarchitekten erarbeiteten Konzeption einen Förderantrag im Zusammenhang mit dem Förderprogramm „Investitionspakt Soziale Infrastruktur im Quartier“ zu stellen.


Mai 2017
Unter dem Titel: „Blickfang statt Flickenteppich – Grauwacke für neue Platzgestaltung“ berichtet die Zeitschrift STEIN in ihrer Ausgabe 05/2017 in der Rubrik „Steine bearbeiten“ ausführlich über die gelungene Umgestaltung des Umfeldes der Pfarrkirche Ss. Cornelius und Cyprianus im westfälischen Lippborg, Gemeinde Lippetal. Am Tag der Architektur am 25. Juni 2017 bieten B.S.L. Landschaftsarchitekten in der Zeit zwischen 12.00 und 14.00 Uhr Führungen an, bei denen Hintergründe zu dem Projekt erläutert werden.



24. April 2017
Die Stadt Lippstadt wird gerne auch als „westfälisches Venedig“ beschrieben. Wer einmal einen historischen Stadtplan gesehen oder sich vor Ort ein Bild davon gemacht hat, wo es überall Wasser in Lippstadt gibt, wird den Grund für diesen charmanten Beinamen sofort verstehen. Von besonderer Bedeutung ist die zwischen der Lippe und dem Lippe-Kanal gelegene Insel: Hier befinden sich drei Schulen, das Stadttheater, ein Hotel, Restaurants und Biergärten, das vor einigen Jahren entstandene, malerische „Entrée im Grünen Winkel“ und die geplante Kanu-Wildwasserstrecke, die für internationale Meisterschaften geeignet sein wird. Was bisher fehlt, ist ein die einzelnen Bereiche verbindendes Gesamtkonzept für die „Lippe-Insel“, damit sie ihrer Bedeutung als barrierefreier Freiraum für alle in der Altstadt lebenden Menschen gerecht wird. Der Rat der Stadt Lippstadt stimmte nun einstimmig zu, dass auf der Grundlage des von B.S.L. erarbeiteten Gesamtkonzeptes Förderanträge im Rahmen des Programms „Investitionspakt Soziale Infrastruktur im Quartier“ gestellt werden.

Pressemitteilung "Der Patriot" vom 22.04.2017


05. April 2017
Bereits im Januar wurde dem Bauausschuss der Gemeinde Holzwickede ein erster Entwurf für einen Mehrgenerationenspielplatz im Emscherpark vorgestellt. Die Idee, die „Emscherquelle“ zu thematisieren, die sich tatsächlich in Holzwickede befindet, wurde begrüßt. Aber man wünschte noch mehr Angebot für Jugendliche und Erwachsene. Die von B.S.L. aufgezeigten Ergänzungsmöglichkeiten fanden so viel Anklang im Bauausschuss, dass sogar weitere Geldmittel zur Verfügung gestellt werden.

Pressemitteilung Emscherblog vom 05.04.2017


04. April 2017
Das Pflaster liegt, Bäume und Stauden sind gepflanzt, der Rasen ist eingesät.
Mit einem Wort: Mit dem Parkplatz ist der erste Teil der Freianlagen an der Gesamtschule Lippstadt fertiggestellt.
Als nächstes werden nun die Busspuren und anschließend der eigentliche Schulhof hergestellt. Wie bei allen Bauvorhaben drängt die Zeit. Denn schließlich sollen nach den Sommerferien die Schülerinnen und Schüler in ihre schöne neue Schule einziehen können.
Die Planung der Freianlagen erfolgte durch das Büro schreiberplan aus Stuttgart. Aufgrund der Entfernung haben B.S.L. Landschaftsarchitekten in enger Abstimmung mit schreiberplan die Bauleitung vor Ort übernommen.


03. April 2017
„Solista“ heißt das neue Café-Restaurant im Theodor-Heuss-Park in Soest. Pünktlich zur bevorstehenden Eröffnung sind die Außenterrassen fertig geworden und konnten nun mängelfrei abgenommen werden. Eine besondere Herausforderung stellte der Umgang mit den alten Bäumen dar. Durch eine sensible Höhenplanung in Verbindung mit konstruktiven Vorkehrungen unter der Pflasteroberfläche ist es gelungen, den Wurzelbereich der Bäume zu schonen und zu schützen: Anstelle einer Tragschicht wurde das Pflaster auf Wurzelbrücken verlegt, so dass flächige Bodenverdichtungen ausgeschlossen werden konnten und nirgendwo tiefer in den Boden eieingegriffen werden musste als dies im Bestand bereits der Fall war.


30. März 2017
Zumindest (einige) Jungs finden den Bagger und den Baubetrieb auf dem Schulhof der Patrokli Grundschule in Soest bestimmt gar nicht so schlecht. Tatsache aber ist, dass in der nächsten Woche die Spielmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Aber dann gibt es ja erst einmal Osterferien. Leider nicht für die Baufirmen! Denn die müssen sogar recht zügig weiterarbeiten, damit nach den Osterferien endlich das langersehnte Spielgerät steht und unter ihm der weiche Fallschutzbelag dafür sorgt, dass niemand zu Schaden kommt.



27. März 2017
Natur und Promenade sind eigentlich Begriffe, die sich gegenseitig ausschließen. Anders am Möhnesee, denn für den 3,6 km langen Uferweg zwischen dem Torhaus und der Delecker Brücke trifft beides gleichermaßen zu. Ein asphaltierter Wirtschaftsweg ermöglicht Spaziergängern, Radfahrern und insbesondere auch Menschen mit Behinderungen ein einmaliges Naturerlebnis zwischen Wasser und Wald auf der Hevehalbinsel, die weit über die Region als besonderer Rastplatz und Winterquartier für Wasservögel bekannt ist. Bei der Planung und Umsetzung von 13 Informationstafeln zu Fragen rund um Natur und Landschaft legten B.S.L. Landschaftsarchitekten besonderen Wert auf Barrierefreiheit, so dass sie auch für Menschen mit Mobilitäts- oder Sehbehinderungen und einen Mehrwert darstellen. Seit Ende März steht im Internetportal des „Naturpark Arnsberger Wald“ eine informative Broschüre zum Download zur Verfügung.

zum Download



10. März 2017
Beim Investorenwettbewerb für die Kita Lange Straße in Hamm hat das Preisgericht den Beitrag der Arbeitsgemeinschaft Materio GmbH, Soest, RSA Rinsdorf Stöcker Architekten GmbH, Lippstadt, und BSL Landschaftsarchitekten, Soest, mit einem Ankauf ausgezeichnet.


22. Februar 2017
Der Bewilligungsbescheid liegt für vor:
Nun kann das Projekt "Kurpark 3.0" in Bad Sassendorf starten.
Interaktion, Prävention und Inklusion, der Neubau des Gradierwerks und die Renaturierung der Rosenau sind die zentralen Themen des Projekts.

Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 22.02.2017


13. Februar 2017
Am 18. Februar 2016 begann mit dem „Stadtspaziergang“ die Planungs- und Beteiligungsphase für die Umgestaltung der Mendener Fußgängerzone und der angrenzenden Straßen. Über 100 Bürgerinnen und Bürger nahmen damals am „Stadtspaziergang“ und der anschließenden Diskussion im Ratssaal teil. Im Laufe des Jahres 2016 folgten viele weitere Diskussions- und Informationsrunden im UmPlBau (Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss),
im Jugendhilfeausschuss, in einem eigens eingerichteten Arbeitskreis sowie in mehreren öffentlichen Veranstaltungen. Fast genau ein Jahr später – und damit 100-prozentig im Zeitplan – fand nun der erste Spatenstich für ein Projekt statt, dass das Erscheinungsbild der Mendener Innenstadt in den nächsten Jahren sehr nachhaltig positiv verändern wird.

Pressemitteilung Westfalenpost vom 14.02.2017


07. Februar 2017
Im Dezember 2016 hatten B.S.L. Landschaftsarchitekten erste Ideen für die Umgestaltung des Außengeländes an die Leitung der Kita Cappel übergeben. Nach intensiver Erörterung im Kollegium hat man sich für eine Variante entschieden, die nun als Entwurf ausgearbeitet werden kann.


03. Februar 2017
Als Verbindungselement zwischen dem Hof Scheer und der auf der anderen Seite der Gieseler gelegenen Weide war bisher eine Brücke geplant, die es auch früher an dieser Stelle gegeben hat. In einem Ortstermin mit Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg, der ABU (Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest), der Bauherrin und B.S.L. Landschaftsarchitekten wurde nun erstmals die Möglichkeit einer Furt erörtert. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dies aus ökologischer ebenso wie aus wirtschaftlicher Sicht eine sehr gute Alternative sein kann.


31. Januar 2017
Nachdem Frost und Schnee gewichen sind, starten die Arbeiten für die Terrassen der neuen Gastronomie im Theodor-Heuss-Park. Ab dem Frühjahr sollen Café, Restaurant und Außenterrassen mit Blick auf den Großen Teich zum Verweilen einladen.


Januar 2017
Die Landschaftsbauarbeiten sind abgeschlossen und die Spielgeräte sind (fast) fertiggestellt. Doch es wird wohl noch etwas dauern, bis die Kinder das neue Außengelände auch tatsächlich nutzen können. Denn auch wenn sich die Kita nominell „Am Sonnenhang“ in Lüdenscheid befindet, ist jetzt erst einmal Winter mit Schnee angesagt.


30. Januar 2017
Die Gemeinde Holzwickede plant im Emscherpark mitten im Zentralort einen „Mehrgenerationenspielplatz“. In der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses stellten B.S.L. Landschaftsarchitekten einen ersten Entwurf vor, der mit Bezug auf die in der Gemeinde Holzwickede entspringende Emscher das Spiel mit Wasser in den Vordergrund rückt. Die Idee wurde ebenso begrüßt wie die unterschiedlichen Angebote für Senioren. Daneben wünschten sich die Politiker noch weitere Angebot für Jugendliche und Erwachsene.


25. Januar 2017
Das neue Baugebiet „Auf der Emst“ in Iserlohn erfreut sich ungeheurer Beliebtheit und macht die hohe Nachfrage nach Wohnbauflächen deutlich. Obwohl erst im Januar 2016 die Erschließungsarbeiten begannen, sind fast alle Grundstücke verkauft, viele Häuser sind im Bau und die ersten Familien wohnen sogar schon hier.
Im Rahmen eines Bürgergesprächs wurde nun die Planung der Freianlagen vorgestellt. Neben viel Zustimmung wurde kontrovers darüber diskutiert, ob womöglich noch mehr der vorhandenen Pflanzen erhalten und fruchtende Obstbäume anstelle von Ziergehölzen gepflanzt werden können. Insbesondere das „Wäldchen“ soll weniger intensiv für Kindespiel erschlossen werden. Die Anregungen wurden aufgenommen und werden Eingang in die nächsten Planungsschritte finden.


Weihnachten 2016
B.S.L. wünschen "Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2017"!

05. Dezember 2016
Offizielle Einweihung des „Courage-Park“ in Arnsberg-Moosfelde.
Namensgeber des Parks sind die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Moosfelde: „Die Grundschule als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ findet die Durchsetzung von Gerechtigkeit im Alltag wichtig und möchte mit eigenem Mut sozialen Ungerechtigkeiten begegnen“ lautet die Begründung zum Namensvorschlag. Besondere Beachtung bei der Einweihung fand der eigens für diesen Standort angefertigte Bücherschrank, der am Vortag des Nikolaustages zur Freude der zahlreichen Kinder zunächst mit vielen Schokoladen-Nikoläusen gefüllt war! Der Park selbst präsentierte sich so schön, wie es schöner zu dieser Jahreszeit nicht sein kann – im Sonnenschein und von Reif überzogen. Ganz nebenbei war er natürlich in der Lage, den Rahmen für diese erste „Großveranstaltung“ zu bilden. Das Konzept geht auf!

Pressemitteilung Blickpunkt Arnsberg-Sundern vom 06.12.2016


Dezember 2016
Es ist viel los in Bad Sassendorf – sowieso und immer. Aktuell passieren aber so viele Dinge gerade auch im Herzen der Gemeinde, im Kurpark, dass sich Bad Sassendorf dazu entschlossen hat, mit der PERSPEKTIVE eine eigene Zeitung für Bewohner und Besucher der Gemeinde herauszugeben. Ausgabe 1, Herbst-Winter 2016/17, informiert ausführlich über Hintergründe der Planungen für den „Kurpark 3.0“. Denn mit der Verlegung eines Mischwasserkanals DN 900 haben die vorbereitenden Arbeiten dafür begonnen, dass in einem nächsten Schritt die Rosenau renaturiert und künftig zum zentralen Element innerhalb des „neuen“ Kurparks werden kann.

PERSPEKTIVE Ausgabe 1, Herbst/ Winter 2016/17


29. November 2016
Eine Umfrage des Schülerparlamentes im vergangenen Schuljahr hat es auf den Punkt gebracht: der Schulhof der Patroklischule ist grau und langweilig! Kinder, Lehrer und Mitarbeiter wünschen sich mehr Möglichkeiten zum Spielen, Klettern, Bewegen und eine attraktivere Gesamtgestaltung. Daraus ist nach einer intensiven Planungsphase mit Unterstützung des Planungsbüros B.S.L. Landschaftsarchitekten Soest ein Gesamtkonzept zur Neugestaltung des Patroklischulhofes entstanden. Dieses Konzept soll nun in mehreren Schritten verwirklicht werden.

Pressemitteilung Soester Anzeiger 29.11.2016


14. November 2016
Im Zusammenhang mit der barrierefreien Umgestaltung des Kurparks von Bad Sassendorf wird auch die Rosenau renaturiert. Der lange Zeit an den Rand gedrängte Bach wird künftig in Mäandern durch den nördlichen Kurpark fließen und seinen Charakter prägen.
Denn Renaturierung und Kurpark sind längst keine Widersprüche mehr. Neben der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie wird hierdurch auch die Überflutungsgefahr bei einem Jahrhunderthochwasser nachhaltig entschärft. Allerdings wird für die Renaturierung und die damit verbundene Verlegung eines Kanals Platz benötigt, und bis zu 68 Bäume müssen gefällt werden. Grund genug, bei einer öffentlichen Begehung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger vor Ort über die geplante Maßnahme zu informieren.


10. November 2016
Viele Bürgerinnen und Bürger verfolgten die Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses (UmPlBau), in der die Entwurfsplanung für die Mendener Fußgängerzone und der angrenzenden Straßenräume vorgestellt wurde. Neben den Planungsinhalten konnte auch ein zwischen der Stadt Menden, den Stadtwerken (Versorgungsleitungen), dem Amt für Stadtentwässerung (Kanalbau) und B.S.L. Landschaftsarchitekten (Straßenendausbau) abgestimmter Terminplan vorgelegt werden. Die positive Resonanz auf die Planung mündete in einer einstimmigen Beschlussfassung über die Entwurfsplanung und den 1. Bauabschnitt, der bereits im Februar starten wird.


03. November 2016
IGA Metropole Ruhr 2027: Wenn die Metropole Ruhr den Zuschlag für eine IGA im Jahr 2027 bekommt, wird der Maximilianpark in Hamm dabei sein. Das ist nicht weiter erstaunlich, denn schließlich ist der „Maxipark“ eine der beliebtesten Parkanlagen in der gesamten Region:
Noch immer hat er „Gartenschauniveau“ und noch immer zieht er jährlich über 400.000 Besucher an!

Seit der 1. Landesgartenschau in NRW im Jahr 1984 bis heute hat er sich als Paradies für Kinder und Gartenliebhaber etabliert. Für die Parkerweiterung haben B.S.L. Landschaftsarchitekten hieraus das Thema für 2027 abgeleitet:

Gartenparadies – Paradiesgärten. Im Gartenkompetenzzentrum NRW sollen Besucher, Gartenliebhaber, Bauinteressierte, Planer, und Gärtner künftig einen Ort finden, an dem sie Informationen, Beratung und gebaute Bespiele finden und Kontakte knüpfen können.

Pressemitteilung Hellweg Anzeiger 04.11.2016


11./ 24. Oktober 2016
Mit der denkmalrechtlichen Erlaubnis und dem wasserrechtlichen Bescheid liegen nun auch die erforderlichen Genehmigungen für den Umbau des Theodor-Heuss-Parks in Soest vor. Tatsächlich umgebaut wird der Park aber voraussichtlich erst in einem Jahr. Denn zunächst muss das neue Gebäude für die Gastronomie fertiggestellt werden, anschließend werden die Terrassen an der Gastronomie angelegt und dann kommen erst einmal Frühling und Sommer. Nach der Allerheiligenkirmes 2017 kann dann der Umbau des Parks beginnen.


02. Oktober 2016
Die Einweihungsfeier bildete den offiziellen Abschluss der Umgestaltung des Bereichs um die Kirche Ss. Cornelius und Cyprianus in Lippborg. Einige Restarbeiten auf der gegenüber-liegenden Uferseite müssen noch erfolgen, bis tatsächlich alles fertig ist. Bürgerschaft, Politik, Verwaltung und Landschaftsarchitekt sind sich indes schon längst einig, dass sich die Maßnahme gelohnt hat: Endlich ist die Kirche wieder deutlich sichtbar und befindet sich in einem ihr angemessenen Umfeld. Mit der neuen Brücke sind Wegebeziehungen entstanden, von denen man glauben könnte, dass sie eigentlich schon immer da waren. Und die Obstwiese hinter dem Pfarrhaus wirkt wie ein kleiner Park zwischen Kirche und Kindergarten.

Pressemitteilung Soester Anzeiger 04.10.2016


September 2016
3. Preis im Wettbewerb „Neugestaltung des Marktplatzes in Dortmund Westerfilde/Bodelschwingh“. 13 Büros aus ganz Deutschland hatten Vorschläge erarbeitet, wie aus dem heutigen Parkplatz ein Marktplatz entstehen kann, der Aufenthalts- und Nutzungsqualitäten bietet, die aktuell im Stadtteil fehlen.


09. September 2016
Viele emotionale Leserbriefe und teilweise hitzige Diskussionen hatte der Vorschlag von B.S.L. für einen neuen Standort des „Dicken“, ausgelöst, dessen Umsetzung nach der Umgestaltung des Theodor-Heuss-Parks erforderlich wird. Nun ist das erfolgt, was von vornherein geplant war: Ein Gespräch vor Ort mit der Künstlerin Christa Biederbick, der Erschafferin der Bronzeplastik „Sitzender Mann“ (der: „Der Große Sitzende“). Das unspektakuläre Ergebnis: Wenn der Park fertig ist, wird man sich noch einmal treffen, um dann einen neuen Standort zu finden. Ach ja: Und Spaß hat es auch gemacht, Frau Biederbick kennen zu lernen!

Pressemitteilung Soester Anzeiger 10.09.2016


03. September 2016
Der diesjährige SommerTreff des bdla stand unter dem Motto Kollegen führen Kollegen und Emscherkunst 2016. In Dortmund wurde rund um den künstlich geschaffenen PHOENIX See eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands mit attraktiven Wohn-, Dienstleistungs- und Freizeitangeboten realisiert. Gemeinsam erläuterten die beteiligten Büros ihre Planungen. Anika Cordes-Tölle und Torsten Tölle stellten das von B.S.L. Landschaftsarchitekten entwickelte Spielraumkonzept und die PHOENIX Gärten vor.


01. September 2016
Die Entfernung zwischen Stuttgart und Lippstadt ist zu groß, als dass die Kollegen von schreiberplan die Bauleitung für die von ihnen geplanten Freianlagen der neuen Gesamtschule selbst leisten könnten.
Daher werden B.S.L. Landschaftsarchitekten in enger Abstimmung mit schreiberplan die Realisierung vor Ort bauleiten.


August 2016
Der kleine Innenhof am Neubau einer Fabrikationshalle war von vornherein als repräsentative Erweiterung der Ausstellunghalle und zugleich als Pausenhof für die Mitarbeiter gedacht. Eine im Rotton der Firma gestaltete Wasserwand aus Stahl, Sitzblöcke und Platten aus Granit, die von einem Granitschotter umgeben werden, sowie große Ahorne und Taxus lassen eine asiatisch anmutende Atmosphäre entstehen, in die sich das von der Belegschaft gewünschte Mühle-Spielfeld ganz selbstverständlich einordnet.


10. August 2016
Baubeginn Fußgängerzone Brakel
Länger, viel länger als gedacht hat es gedauert, bis endlich die Arbeiten zur Umgestaltung des ‚Hanekamp‘, der Brakeler Fußgägerzone, beginnen konnten. Grund dafür war, dass zuerst noch eine Nahwärmeleitung verlegt werden musste. Nun wird aber mit Hochdruck am dritten Bauabschnitt der Umgestaltung der Brakeler Innenstadt gearbeitet.


30. Juli 2016
So richtig wohl hatte sich die Bauherrin in ihrem Garten nie gefühlt: Zu kalt, zu steinern, zu gradlinig, ... Und eigentlich hatte sie sich auch immer einen Brunnen gewünscht. Aber im fortgeschrittenen Alter wollte sie den Garten nun nicht mehr komplett umgestalten. B.S.L. Landschaftsarchitekten erarbeiteten daher Vorschläge für eine Umgestaltung mit vergleichsweise wenigen Eingriffen und ohne die vorhandene Grundstruktur grundsätzlich infrage zu stellen. Am Plätschern des Brunnens kann sich die Bauherrin nun schon erfreuen, und auch das Nachbarhaus ist „ausgeblendet“. Spätestens wenn im nächsten Jahr die Zwiebeln und Stauden blühen, wird man den ursprünglichen Zustand längst vergessen haben.


30. Juni 2016
Die neue Fußgängerbrücke über die Quabbe ist ein wichtiger Bestandteil des Projektes „Ortkernentwicklung Lippborg“. Mit ihr entsteht eine unmittelbare Verbindung zwischen der Kirche Ss. Cornelius und Cyprianus und dem Pfarrhaus auf der einen sowie dem Pfarrheim und dem Friedhof auf der anderen Seite des kleinen Flusses. Außerdem kann man von den Wohngebieten nördlich der Quabbe schon bald auf einem sicheren Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Kindergarten und in das Geschäftszentrum des Ortes gelangen.

Pressemitteilung Soester Anzeiger 29. + 30.06.2016


Juni 2016
Passend zum Sommerwetter zeigt die Fachzeitschrift Stadt und Raum auf dem Titelbild der Ausgabe 3/2016 einen kühlenden Wasserspaß der besonderen Art: Im von B.S.L. Landschaftsarchitekten weitgehend barrierefrei gestalteten Tal der 1000 Wasser im Maximilianpark in Hamm sorgen Bogen- und Schaumdüsen, Wasserkanonen, eine Wasserrutsche und versiegende Düsen, die plötzlich zu neuem Leben erwachen, dafür, dass es niemals langweilig wird!

29. Juni 2016
In seiner Sitzung am 16.Juni 2016 hat der Umwelt- Planungs- und Bauausschuss (UmPlBau) der Stadt Menden einstimmig beschlossen, auf der Grundlage der von B.S.L. Landschaftsarchitekten erarbeiteten Vorplanung für die Fußgängerzone die zweite Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden durchzuführen.

Pressemitteilung lokalkompass 01.07.2016
Pressemitteilung Hellweger Anzeiger 01.07.2016


25. Juni 2016
Tag der Architektur in Menden
Der Glockenteichbach spielte jahrhundertelang eine zentrale Rolle für die Wasserversorgung von Menden. Aufgrund des zerstörten Wasserwerks knüpfte er nach 1945 letztmalig an diese Bedeutung an. Danach verschwand er für Jahrzehnte im Kanal. Seit 2015 bereichert er als belebendes, bespielbares, visuell und akustisch bereicherndes Element wieder die Altstadt. Von der Josefschule führt er über den Kirchhof von St. Vincenz, den Alten Rathausplatz und die Bahnhofstraße bis in den Mühlengraben.
Um 14.00 und um 15.00 Uhr wird Klaus Schulze Führungen entlang des freigelegten Glockenteichbachs von der „Quelle“ an der Josefschule bis zur Mündung am Mühlengraben anbieten. Treffpunkt für die Führungen ist der Schulhof der Josefschule, Werringser Straße 2 in Menden.

23. Juni 2016
Mängelfreie Abnahme der Bürgergärten Moosfelde! Inmitten des Arnsberger Stadtteils Neheim-Moosfelde hat sich Bereich nach dem Abriss eines Lebensmittelmarktes von einem „Unort“ zu einem echten Hingucker entwickelt. Schon längst vor der Abnahme sind die Bürgergärten zu einem beliebten Treffpunkt im Ortsteil geworden. Doch erst wenn sich die Gräserbänder zwischen den Platten so entwickelt haben, dass von ihnen eine raumbildendende Wirkung ausgeht, wird die Gestaltungsidee vollends zur Geltung kommen. Im Herbst werden dann noch Obstbäume gepflanzt.


20. Juni 2016
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit und der Rotary Clubs im Kreis Soest.

19. Mai 2016
1. Preis für die „Aufwertung des Theodor-Heuss-Parks“ in Soest:
Im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung waren B.S.L. Landschaftsarchitekten aufgefordert, Ideen für die zentrale Parkanlage in der Soester Altstadt zu erarbeiten. Mit dem anonym durchgeführten Verfahren sollten die Voraussetzung dafür geschaffen werden, den Park unter Einbeziehung historischer Zusammenhänge und Spuren umzugestalten, eine nachdrücklichere Verzahnung mit dem „Großen Teich“ und der im Bau befindlichen Gastronomie zu schaffen, Spielangebote und Beleuchtung zu verbessern und den barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Nach Meinung der Jury wurden diese Aspekte von B.S.L. Landschaftsarchitekten am überzeugend gelöst.
Pressemitteilung Soester Anzeiger 24.05.2016


26. April 2016
Schon jetzt lässt sich erahnen, dass der Bereich um die Pfarrkirche Ss. Cornelius und Cyprianus in Lippborg so wirken wird, als sei eigentlich alles schon immer so gewesen: Die Wegeführungen, das Natursteinpflaster und überhaupt die Anmutung des gesamten Bereichs. Nachdem im Februar das "wilde" Grün entlang der Quabbe gerodet worden ist, hat man sich schon (fast) an das gewöhnt, was eigentlich nur allzu selbstverständlich ist: Man kann die Kirche wieder sehen!


26. April 2016
Die KWS Kreis-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft eG hat am Ingrid-Kipper-Weg zwei hochwertige Mehrfamilienhäuser errichten lassen. B.S.L. Landschaftsarchitekten wurden eigentlich nur wegen der unfangreichen Dachbegrünung auf der Tiefgarage hinzu gezogen, konnten aber schließlich trotz des engen Budgets auch deutliche gestalterische Akzenten setzen. Mit dem Gesamtergebnis sind Bauherr, Hochbauarchitekt und Mieter zufrieden. Jetzt hoffen alle auf Wärme und Sonnenschein, damit sich Gräser und Rasen entwickeln.


25. April 2016
Auch zur 2. Bürgerinformationsveranstaltung zum Kurpark 3.0 kamen deutlich mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger in die Kulturscheune nach Bad Sassendorf. In einem einstündigen Vortrag erläuterte Klaus Schulze den aktuellen Planungsstand und führte virtuell durch den umgestalteten Kurpark, bei dem Barrierefreiheit eine zentrale, gestaltungsimmanente Rolle spielen wird. Denn für jeden soll es künftig MEIN KURPARK! sein.
Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 27.04.2016
Pressemitteilung Soester Anzeiger vom 29.04.2016


April 2016
Krokusse, Narzissen und Tulpen blühen im Garten von zwei hochwertigen Mehrfamilienhäusern im Herzen der Soester Altstadt zum ersten Mal!

19. April 2016
Die TÜV-Abnahme der neuen Spiellandschaft am St. Pius Kindergarten in Lippstadt ist ohne Beanstandungen erfolgt. Auch wenn die offizielle Einweihung erst im August stattfinden wird, können ab dem Nachmittag die Kinder nun endlich nach Herzenslust schaukeln, klettern, matschen, rutschen, Bobbycar fahren, …! Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Begeisterung der Erwachsenen über das neue Freigelände und die vielfältigen Spielangebote auch der kritischen Überprüfung durch die wahren Nutzer standhält!


16. April 2016
Pünktlich um 11.00 Uhr lachte die Sonne auf den "neuen" Mühlengraben, als Bürgermeister Wächter die vielen Mendener Bürger begrüßte, die zur feierlichen Einweihung gekommen waren. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten am Mühlengraben geht die Fertigstellung der Freilegung des Glockenteichbaches einher, der nun wieder die Altstadt von Nord nach Süd durchfließt. Die historisch und städtebaulich wichtige Achse von der Hönne bis 'rauf nach St. Vinzenz ist jetzt wieder durchgängig erlebbar, und überall wird spürbar, dass Menden eine Stadt am Wasser ist.


13. April 2016
Mitte März haben die Landschaftsbauarbeiten für die Grünflächen im Wohngebiet Winterberg in Schwelm begonnen. Nachdem zunächst das Gelände terrassiert und vorbereitet worden ist, werden nun die Spielgeräte eingebaut. Schon bald werden Angebote für ganz kleine und für ältere Kinder sowie für Jugendliche und Erwachsene zu Spiel und Aufenthalt einladen.



17. März 2016
In zwei unmittelbar aufeinander folgenden Bürgerinformationsveranstaltungen stellen B.S.L. Landschaftsarchitekten zuerst den Entwurf für die Dorfmitte Hackhausen und anschließend den Entwurf für den Adenauerplatz in Hochneukirch vor. Beide Planungen ernteten viel Lob und Zustimmung. Die Erkenntnisse aus den Veranstaltungen werden nun in die weitere Konkretisierung der Planung einfließen.
Pressemitteilung Rheinische Post


29. Februar 2016
Kurpark 3.0: Unter diesem Arbeitstitel und mit dem Ziel, den ersten barrierefreien in Deutschland entstehen zu lassen, fand die Präsentation der ersten Ideen für den Neubau des Gradierwerks, die Umgestaltung des Kurparks und die Renaturierung der "Rosenau" statt. Etwa 200 interessierte Bad Sassendorfer waren in die Kulturscheune auf dem Hof Haulle gekommen. Pressemitteilung Soester Anzeiger

23. Februar 2016
Der Sitzplatz am Mühlengraben nimmt Gestalt an. Damit der Mühlengraben und der Glockenteichbach auch ins rechte Licht gerückt werden können, findet zusammen mit Vertretern der Verwaltung, der Fa. BEGA und B.S.L. eine Beleuchtungsprobe statt.

23. Februar 2016
Nachts sind womöglich alle Katzen grau - die Kirche Ss. Cornelius und Cyprian in Lippborg künftig aber definitiv nicht mehr. Im Rahmen einer Beleuchtungsprobe, an der viele interessierte Lippborger und Vertreter aus Politik und Verwaltung teilnahmen, wurden Beleuchtungsvorschläge für die allg. Beleuchtung sowie die Illuminierung des Kirchturms, des Portals und des Kirchenschiffs temporär schon einmal umgesetzt.

Pressemitteilung Die Glocke

22. Februar 2016
Baubeginn für die Freianlagen am kath. Kindergarten St. Pius in Lippstadt!
Es entsteht ein vielfältiges Spielangebote mit einem Sand-Matsch-Bereich und reichlich Kletter- und Schaukelangeboten. Eine Besonderheit: Zwei unterschiedlich steile Bobby-Car-Rampen werden künftig die Fahrdynamik der Kinder deutlich erhöhen. Jede Kindergartengruppe erhält außerdem ihren eigenen kleinen Garten in Form eines kleinen Beets.

18. Februar 2016
Gemeinsamer öffentlicher Stadtspaziergang durch die Fußgängerzone der Stadt Menden mit fast 100 interessierten Bürgerinnen und Bürger. Anschließend wurden Ideen und Anregungen zur Neugestaltung der Fußgängerzone gesammelt.

19. Februar 2016
Der Bauausschuss der Gemeinde Lippetal hat sich einstimmig dafür entschieden, dass an der Lippborger Kirche ein geflammtes, glatteres und daher von mobilitätsbehinderten Menschen besser zu begehendes Natursteinpflaster verlegt wird. Nachdem erste Rodungsarbeiten durchgeführt worden sind, kann man jetzt (endlich) die Kirche wieder angemessen wahrnehmen, ohne dass sie hinter einer grünen Wand verschwindet.
08. Februar 2016
Baubeginn am Ingrid-Kipper-Weg in Soest: Zwischen zwei Mehrfamilienhäusern entsteht eine Gartenbereich, der durch Gräserinseln mit Solitärgehölzen strukturiert wird. Hierdurch entsteht ein klares und ruhiges Bild, das der primär visuellen Nutzung der Fläche gerecht wird.
28. Januar 2015
Die im Planungsausschuss der Gemeinde Jüchen von B.S.L. vorgestellten Ideen zur Umgestaltung des Adenauerplatzes im Ortsteil Hochneukirch ernten große Zustimmung. Auch sie - so der einstimmige Beschluss - sollen in einer Bürgerinformationsveranstaltung vorgestellt und diskutiert werden.

Pressemitteilung Rheinische Post

28. Januar 2015
B.S.L. stellen im Planungsausschuss der Gemeinde Jüchen erste Ideen für die Umgestaltung der Dorfmitte im Ortsteil Hackhausen vor. Es folgt der einstimmige Beschluss, die Planung in einer Bürgerinformationsveranstaltung zu präsentieren und diskutieren zu lassen.

Pressemitteilung Rheinische Post

14. Januar 2015
Ein Pressetermin bildet gleichsam den Auftakt für die Umgestaltung der Fußgängerzone in Menden. Auf diese Weise werden alle interessierten Bürger von Beginn an über den Ablauf der Planung informiert - noch bevor B.S.L. mit der Bestandsaufnahme begonnen haben. Im Februar wird bei einem öffentlichen "Stadtspaziergang" mit anschließender Diskussionsrunde die Möglichkeit bestehen, Ideen und Anregungen in die Planung einzubringen. Pressemitteilung Stadt Menden
Dezember 2015
Der Begriff "Naturpromenade" ist eigentlich widersprüchlich in sich, weil eine Promenade gerade nicht in der Natur anzutreffen ist. Dennoch trifft der Begriff zu für das, was am Hevearm des Möhnesees entstanden ist: Ein 3,6 km langer, asphaltierter und barrierefreier Weg führt von der Taucherbucht bis zum Torhaus. Er erschließt drei Aussichtsbastionen und wird thematisch mit 10 Stationen gestaltet, die über die Besonderheiten der umgebenden Natur informieren und deren Inhalte auch für Menschen mit Seh- und Mobilitätsbehinderungen erfahrbar sind.

Weihnachten 2015
B.S.L. wünschen "Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2016"!
17. Dezember 2015
Rechtzeitig vor Weihnachten wird noch die Cortenstahlwand in den Garten eingehoben. Zusammen mit einem Wassertisch aus schwarzem Granit bildet sie künftig eine moderne Brunnenanlage. Und wenn dann erst die Taxushecke durch die ausgeläserten Flächen wächst und grüne Buchstaben bildet, wird sie auch bei ausgeschaltetem Wasser ein echter "Hingucker" sein.
01. Dezember 2015
Abnahme des Vorplatzes vor dem Pfarrheim "Die Brücke" in Bad Waldliesborn: Früher störten die großen Eichen. Sie standen mitten im Weg, und ihre Wurzeln hatten bereits das Pflaster angehoben, so dass sich regelrechte Stolperfallen gebildet hatten. Nicht wenige Nutzer des Pfarrheims hätten es daher wohl gerne gesehen, wenn die Bäume gefällt worden wären. Nach der Umgestaltung des Vorplatzes kann davon keine Rede mehr sein. B.S.L. haben einfach den Weg verlegt, so dass Eichen und Fußgänger jetzt in einem guten Miteinander leben können.

01. Dezember 2015
Der Rat der Stadt Brakel hat den Bauauftrag für den nächsten Schritt vergeben: Nach dem Marktplatz im Jahr 2014 und der Ostheimerstraße im Jahr 2014/15 bildet die Fußgängerzone "Hanekamp" den 3. Bauabschnitt der umfassenden Umgestaltung der Brakeler Innenstadt. Der Umbau des Hanekamp wird in zwei Teilabschnitten (2016 Marktplatz bis Kriegerehrung und 2017 Kriegerehrung bis Nieheimer Straße) erfolgen.
27. November 2015
Gut Ding hat Weile: Wie so häufig hat es etwas länger gedauert, bis Alles in "trockenen Tüchern" war, aber jetzt geht's los mit der Umgestaltung einer Einzelhandelsbrache zu Bürgergärten im Arnsberger Stadtteil Moosfelde! Anstelle des unwirtlichen Ortes, der hier nach dem Abbruch eines Lebensmittelkaufhauses entstanden war, werden schon im nächsten Frühling an dieser Stelle die Bürgergärten buchstäblich erblühen.
26. November 2015
Herbstzeit ist Pflanzzeit. Das ganze Jahr über wurde an diesem exklusiven Hausgarten gebaut. Doch erst jetzt kommt mit den Pflanzen Leben in den Garten - auch wenn das bei Jahreszeit bedingt blattlosen Gehölzen eigentlich paradox klingt. Und dennoch: Die immergrüne Eibenhecke bildet den Hintergrund, vor dem der japanische Ahorn selbst ohne seine roten Blätter Hoffnung auf den nächsten Frühling weckt.
17. November 2015
Point de vue (Blickpunkt) - diesen schönen Begriff aus der Gartenkunst kennt man meistens im Zusammenhang mit historischen Gärten. Dabei ist er zeitlos, denn er beschreibt ein Element am Ende einer Sichtachse, das durch seinen Standort besonders hervorgehoben und inszeniert wird. Ein solcher, moderner point de vue ist die rote Stahlwand am Ende des Weges, der in die Tiefe der großzügigen Gartenanlage inmitten der historischen Soester Altstadt führt.
12. November 2015
Der Mühlengraben war lange Zeit die einzige Stelle, an der in der Mendener Altstadt Wasser erlebbar war. Verschlammungen und Verunreinigungen haben aber immer wieder dazu geführt, dass der eigentlich geliebte Mühlengraben häufig auch ein Ärgernis war. Nach der Umgestaltung wird man künftig bis nach "unten" ans Wasser kommen, sich dort aufhalten und den Mühlengraben aus einer vollkommen neuen Perspektive erleben können. Im Augenblick ist davon allerdings gar nichts zu spüren, denn jetzt ist hier erst einmal Baustelle.
Oktober 2015
Wenn der Vorgarten zum Garten wird …:
Der Bereich zwischen Straße und Haus wird üblicherweise VorGarten genannt, ist häufig aber nur eine Abstandsfläche. Die Eigentümer eines Reihenendhauses in Korschenbroich wollten jetzt endlich die südexponierte Seite ihres Grundstücks als echten Gartenteil nutzen und fanden schnell Gefallen am Entwurf von B.S.L.

12. Oktober 2015
Baubeginn der Umgestaltung des Mühlengrabens als vierter und letzter Bauabschnitt der Freilegung des Glockenteichbachs in Menden.
28. September 2015
Bereits im Jahr 2013 betreuten B.S.L. ein Werkstattverfahren zur Entwicklung des Bahnhofsareals in Bebra und erarbeiteten ein erstes Entwicklungskonzept. In diesem Jahr fand das Projekt Aufnahme in das Bundesförderprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus". Im Rahmen von "Ab in die Mitte! - Die Innenstadt-Offensive Hessen" moderierten B.S.L. nun die "Lokwerkstatt" im Hinblick auf die konkrete Nachnutzung des über 100jährigen Lokschuppens II.
28. September 2015
Ein Ministerialrat, ein Landrat, ein Bürgermeister, Kommunalpolitiker, ein Museumsleiter, eine Repräsentantin der Südwestfalenagentur, ein Landschaftsarchitekt, Mitarbeiter der Bauverwaltung, eine Bauleiterin, viele Helfer und sogar ein echter Graf weihen zusammen mit Kindern aus zwei Grundschulklassen die "Erlebniswelt Kleine Luise" an der Luisenhütte in Balve-Wocklum ein - und haben trotz morgendlicher, kühler 2,5 Grad riesigen Spaß!
Pressemitteilung SüWeNa ----- Pressemitteilung Märkischer Zeitungsverlag
Pressemitteilung Westfalenpost

23. September 2015
"Hier in Delecke ist der schönste Platz am Möhnesee" - so jedenfalls sah es ein Bürger bei der Planungswerkstatt "Neue Mitte Delecke". Mit über 40 Teilnehmern, Bürgermeister Dicke, Ortsvorsteher Gösmann und Vertretern der Bauverwaltung analysierten B.S.L. die Fragen nach Stärken und Schwächen von Delecke und diskutierten, wie sich die Ortmitte entwickeln soll. Pressemitteilung Soester Anzeiger
21. September 2015
Gleich zwei TÜV-Abnahmen an einem Tag: Ein Vertreter des TÜV-Süd inspizierte zunächst den von B.S.L. geplanten Spielplatz an der integrativen Kindertagesstätte Tandem in Lippstadt und anschließend die "Erlebniswelt Kleine Luise" an der Luisenhütte in Balve-Wocklum. Ergebnis: Alles ok!
September 2015
B.S.L. Landschaftsarchitekten unterstützen durch eine Baumpatenschaft die Projektidee des Rotary Clubs Soest-Lippstadt "Das Grüne Band - eine Allee der guten Taten zwischen Soest und Lippstadt"! zur Allee der guten Taten
06. September 2015
Wenn Engel reisen, scheint bekanntlich die Sonne. Wenn ein Minister zu Besuch kommt um zu sehen, was aus Städtebau-Fördermitteln geworden ist, hört es zumindest während der Besichtigungsphasen auf zu regen. So geschehen, als Michael Groschek, NRW-Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr den freigelegten Glockenteichbach und den umgestalteten Alten Rathausplatz in Menden in Augenschein nahm. Vom Ergebnis zeigte er sich sehr zufrieden! Pressemitteilung WR ----- Pressemitteilung WAZ
02. September 2015
Wenn man genau hinsieht, könnte man meinen, dass das Kamel ein wenig traurig dreinschaut, weil es wieder nicht durch das Nadelöhr passt. Bei allen Anderen war allerdings von Traurigkeit keine Spur, als an der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf der Spielplatz "Nadelparcours" im Rahmen des Regionale-Projekts "WasserEisenLand - Industriekultur in Südwestfalen" eingeweiht wurde. Pressemitteilung WAZ ------zum Film
Pressebericht Westfalium
29. August 2015
Bei allerbestem Sommerwetter findet die Einweihung des 2. Bauabschnitts der Wohnsiedlung Dahlbreite in Iserlohn-Sümmern statt. Frieder Altrogge von der S-Projekt Iserlohn und Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens freuen sich zusammen mit vielen Bewohnern über die gelungene Wohnsiedlung, in der der Freiraum von vornherein eine große Rolle gespielt hat. Pressemeldung
August 2015
"Die Schüler des Schulzentrums Lippetal trauten ihren Augen nicht, als sie in diesem Jahr nach den Sommerferien wieder zu Schule kamen: Die Gemeinde Lippetal hatte nämlich die Ferien dazu genutzt, auf der Grundlage des Freiraumentwicklungskonzeptes von B.S.L. als erste Maßnahme zwei der insgesamt drei geplanten und lang ersehnten Ballspielfelder zu bauen.
August 2015
Gesagt haben wir es schon immer - jetzt schreiben wir es auch: Aus B.S.L. Boyer Schulze Landschaftsarchitekten und Ingenieure BDLA / IFLA wird B.S.L. Landschaftsarchitekten.
August 2015
"Wir hatten gedacht, dass wir die Terrasse erst im nächsten Jahr nutzen können". Die ersten Mieter in der neuen, großzügigen Wohnanlage im Herzen der Soester Altstadt sind freudig überrascht, dass sie das schöne Wetter schon jetzt im Freien verbringen können. Da macht es fast nichts aus, dass die Bautätigkeiten noch weitergehen. Denn schließlich ist täglich um 16.00 Uhr Schluss mit Baulärm!
27. Juli 2015
Baustart "Kleine Luise": Im Rahmen des Projektes WasserEisenLand, einem Teilprojekt der Regionale Südwestfalen, entsteht an dem Industriemuseum Luisenhütte in Balve-Wocklum die "Erlebniswelt Kleine Luise". Junge Besucher können hier spielerisch nachempfinden können, was sie zuvor in der echten Luisenhütte gesehen und erfahren haben.
Juli 2015
So richtig hatte niemand geglaubt, dass alle Wünsche bzgl. der Gestaltung des Freiraums räumlich und innerhalb des Budgets unterzubringen sind. Umso erfreuter zeigte sich die Leitung der AWO Kindertagesstätte "Lummerland" in Iserlohn, als B.S.L. Landschaftsarchitekten ihr Konzept vorlegten. Alles - und sogar noch ein bisschen mehr als gedacht - konnte planerisch umgesetzt werden und macht das Spiel im Garten der Kita künftig noch attraktiver.
Juli 2015
Höhendifferenzen sind für Landschaftsarchitekten keine Restriktionen sondern Chancen! Auch die Bauherren des Gartens an einem Einfamilienhaus sehen das jetzt so und freuen sich darauf, dass noch in diesem Jahr der erste Bauabschnitt Realität wird.
Juli 2015
Die integrative Kindertagesstätte "Tandem" in Lippstadt gestaltet ihr Aussengelände um. Bald wird ein blauer Hügel mit Kriechröhre, Turm, Rutsche und vielen Klettermöglichkeiten die Kinder mit und ohne Handicap zum Spielen auffordern.
Juli 2015
Auch auf kleinem Raum lassen sich ansprechende moderne Gärten entwickeln: Durch den Einbau von Winkelstützen wird das zuvor stark geneigte Gelände dieses Privatgrundstücks zu einer ruhigen Gartenebene auf Niveau des Wohnhauses. Weitere Details wie Wasserwand und Bepflanzungen werden folgen.
08. Juli 2015
Das Kamel kommt zum Nadelhaufen: Der im Rahmen des Regionale-Projektes WasserEisenLand entwickelte Spielplatz an der historischen Fabrikanlage in Maste-Barendorf nimmt Gestalt an! Der Produktionsprozess von Nadeln kann damit künftig nicht nur im Nadelmuseum verstanden sondern auch auf dem Spielplatz spielerisch nachempfunden werden.
Juli 2015
Der Gesundheitsparcours am Möhnesee ist fertig: Insgesamt laden 4 Stationen mit zehn unterschiedlichen Geräten alle Generationen dazu ein sich zu bewegen und dabei den Blick auf den Möhnesee zu geniessen!
27. Juni 2015
Tag der Architektur in Nordrhein-Westfalen
B.S.L. nehmen auch in diesem Jahr mit einem Projekt im Maximilianpark Hamm teil.
"Umgestaltung des Stocherkahnteichs zu einem Wasserspielplatz"
Besichtigungszeit: 16.00-18.00 Uhr - Treffpunkt: Hauptkasse Maximilianpark
Führungen: Zur halben Stunde
02. Juni 2015
Der "Hanekamp" in Brakel beherbergt die Fußgängerzone. Sie soll ab 2016 in zwei Bauabschnitten mit der gleichen gestalterischen Haltung wie der Marktplatz und die Ostheimer Straße umgestaltet werden.
Die Entwurfspläne wurden nun im Rahmen einer Einwohnerversammlung vorgestellt.
28. Mai 2015
Bürgerversammlung mit über 150 Teilnehmern zur Ortskernentwicklung in Lippborg in der Cornelius-und Cyprianus-Kirche. Die Planung von B.S.L. zur Gestaltung des Umfeldes der Kirche ist ein erster Baustein zur zukünftigen Umgestaltung des Ortskerns. Die Präsentation fand in einer außergewöhnlich konstruktiven Atmosphäre mit vielen wertvollen Hinweisen und Anregungen statt.
22. Mai 2015
Die Umgestaltung der Ostheimer Straße stellt den 2. Bauabschnitt der Umgestaltung der Oberflächen im historischen Stadtkern Brakel dar. Zusammen mit ihrer Einweihung wurde vor der ehemaligen Synagoge ein Gedenkstein mit der Aufschrift "Schalom" enthüllt.
07. Mai 2015
Mit der Fertigstellung der Bahnhofstraße ist die wichtige Nord-Süd-Achse im Altstadtkern von Menden nun endlich wieder erlebbar. Von der Walramstraße leitet eine durchgängige Gestaltung am Glockenteichbach entlang bis zur St. Vincenz-Kirche.
16. April 2015
Die Brachfläche des ehemaligen "Combi-Marktes" in Arnsberg-Moosfelde soll zu Bürgergärten umgestaltet werden. Hierzu fanden gleich mehrere Werkstattgespräche statt: Nachmittags mit Kindern aus Kindergärten und Schulen, Vertretern der Schülerzeitung und des Kinderparlamentes und abends mit allen interessierten Bürgern. Nun muss geprüft werden, wie die vielen guten Ideen in das Konzept eingearbeitet werden können, bevor das Ergebnis wieder zur Diskussion gestellt wird.
April 2015
Wohngebiet Winterberg, Schwelm
Nahezu 100 Bäume und einige tausend Sträucher wurden im und neben dem Wohngebiet Winterberg bereits gepflanzt. Im Herbst und im nächsten Frühjahr werden noch Straßenbäume und viele Meter Hainbuchenhecke folgen.

14. April 2015
Die Möhnebastionen sind fertiggestellt! Endlich gibt es definierte und barrierefreie Aufenthalts- und Aussichtspunkte am Hevebecken des Möhnesees, von denen aus man den Blick auf den See genießen und die einzigartige Vogelwelt beobachten kann.
23. März 2015
Der Rat der Gemeinde Lippetal hat sich einstimmig dafür ausgesprochen auf der Grundlage des von B.S.L. erarbeiteten Entwicklungkonzeptes für den Ortskern Lippborg nach den Osterferien eine Einwohnerversammlung durchzuführen.
22. März 2015
Der Bürgermeister sprach von einem historischen Tag für die Stadt Menden.
Nach Jahrzehnten des Schattendaseins im Kanalrohr fließt seit dem 22. März 2015,
dem weltweiten Tag des Wassers, der Glockenteichbach wieder durch die Mendener Innenstadt.

26. Februar 2015
Der Arbeitskreis Schule der Gemeinde Lippetal hat schon viele Male getagt. Nun ging es zum ersten Mal so richtig um die Freianlagen und deren Entwicklungspotenzial. Nach einer umfangreichen Bestandsanalyse, in der alle Stärken und Schwächen zum Vorschein kamen, präsentierten B.S.L. einen ersten Planungsansatz auf dem Weg zu einem Freiraumentwicklungskonzept für das Schulzentrum Lippetal.
24. Februar 2015
Als Mitglied des Rotary Clubs Soest-Lippstadt hatte Klaus Schulze bereits 2008 die Idee zu einer Soest und Lippstadt verbindenden Allee. Doch erst durch das einzigartige Zusammenwirken des Kreises Soest, der Städte Lippstadt und Soest, der Gemeinde Bad Sassendorf und des Rotary Clubs Soest-Lippstadt sowie durch die großzügige Unterstützung durch das Land NRW konnte aus der Idee nun Realität werden.
Januar 2015
Der Umbau des südlichen Abschnitts der Bahnhofstraße hat begonnen. Nach der Fertigstellung werden der heute wichtigste Eingang in die historische Altstadt und die städtebauliche Achse zwischen dem Bahnhof und St. Vinzenz wieder durchgängig erlebbar sein.
Januar 2015
Der zweite Bauabschnitt im Rahmen der Neugestaltung der Oberflächen in der historischen Innenstadt von Brakel ist abgeschlossen.
Januar 2015
Von der "Quelle" an der Josefschule, über den neu gestalteten Schulhof bis zum Kirchhof St. Vinzenz, den alten Rathausplatz und die Bahnhofstraße bis zum Rathaus ist die Offenlegung des Glockenteichbachs fertiggestellt.
Weihnachten 2014
B.S.L. wünschen "Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2015"!
Dezember 2014
Wir werden verschenkt! Aber wir verraten natürlich nicht an wen....
Denn erst zu Weihnachten wird ein Mann von seiner Frau einen Gutschein für eine Gartenplanung von B.S.L. erhalten.
25. November 2014
Schiffstaufe an der Josefschule in Menden: "Josefine" läuft vom Stapel und geht auf Jungfernfahrt auf dem Glockenteichbach. 282 Schüler und Ihre Lehrer können nun mit ihr in See stechen.
20. November 2014
Birken und Gleditschien wurden gepflanzt - nun ist die Fläche am Willy-Brandt-Platz in Hamm fertig.
Die Planung und Ausschreibung erfolgte durch den Kollegen Heims aus Mainz, B.S.L. führten die Bauleitung durch.
November 2014
Baugebiet "Winterberg" in Schwelm:
Die grüne Lärmschutzwand steht, die Straßen sind gebaut, die ersten Bauherren haben mit dem Bau ihrer Häuser begonnen und noch in dieser Pflanzperiode erfolgt die Bepflanzung der öffentlichen Grünflächen mit Bäumen, Sträuchern und Obstgehölzen.
17. November 2014
Im Rahmen von "WasserEisenLand - Industriekultur in Südwestfalen" sollte der Museumsspielplatz "Nadelparcours" im Museumsdorf Maste Barendorf längst fertig sein. Doch zweimal musste ein neuer Standort gesucht werden. Jetzt aber steht die Planung. Ende gut, alles gut - nur leider nicht für das Kamel, denn es passt noch immer nicht durch das Nadelöhr!
04. November 2014
Freiflächenentwicklungskonzept Ostendorfgymnasium Lippstadt:
Bereits Anfang Oktober hatten Vertreter der Stadt Lippstadt und B.S.L. die Planung vor einem Gremium aus Schulleitung, Lehrervertretern, Schülern und Elternvertretern präsentiert. Nun wurde eine weitere Informationsveranstaltung für alle Lehrer durchgeführt. In beiden Terminen erfuhr die Konzeption große Zustimmung.
29.-31. Oktober 2014 Herbstexkursion nach Amsterdam
Im Rahmen seines Lehrauftrages an der Universität Siegen fuhr Klaus Schulze zusammen mit einer Gruppe von etwa 50 Studierenden und Dozenten nach Amsterdam.
Im Mittelpunkt standen dabei der soziale Wohnungsbau der 1920er und 1930er Jahre sowie aktuelle Stadterweiterungsprojekte.
Oktober 2014
Ein ehemaliger Bauernhof zwischen einem Fluss im Norden und Wald im Süden soll auf der Grundlage des Freiraumentwicklungskonzeptes von B.S.L. zu einem touristischen Anlaufpunkt an der Lippe-Römer-Route und zu einem Mehrgenerationen-Haus mit der Möglichkeit der Tierhaltung entwickelt werden.

Oktober 2014
Wie immer bei Bauarbeiten im innerstädtischen Bereich sieht es für Unbeteiligte lange Zeit so aus, als geschehe eigentlich nichts oder zu wenig auf der Baustelle. Schließlich schafft das Verlegen von Leitungen, das Setzen von Schächten oder der Austausch von Tragschichten noch keine spürbare Gestaltqualität. Nun aber wird mehr und mehr das gestalterische Ziel der Umbauarbeiten in der Mendener Innenstadt sichtbar.

30. September 2014
Das 8. Architekturquartett der AKNW beschäftigt sich mit "Freiraum". Als eines von drei Projekten werden in diesem Zusammenhang die Freianlagen am PHOENIX See in Dortmund vorgestellt und diskutiert.
29. September 2014
Der Kirchenvorstand der Kath. Pfarrgemeinde St. Margareta in Lippstadt - Bad Waldliesborn hat der Planung für die Neugestaltung des Vorbereichs des Pfarrheims zugestimmt, so dass nun kurzfristig die Ausschreibung erfolgen kann.
18. September 2014
Baubeginn für die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt der Baumaßnahme "Umgestaltung der Oberflächen im historischen Stadtkern" der Stadt Brakel.
Mitte September 2014
Das Erscheinungsbild der Fläche am Willy-Brandt-Platz in Hamm hat sich nachhaltig verändert. Die Landschaftsbauarbeiten stehen kurz vor der Fertigstellung. Im Oktober folgt die Pflanzung der Gleditsien.
15. September 2014
Baubeginn für die "Möhnebastionen" an der Naturpromenade am Möhnesee.
08. September 2014
Barrierefreies Bauen: Vorraussichtlich im Herbst 2014 wird die DIN 18040-3 Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum in Kraft treten. Um die Anforderungen zu verstehen, nehmen Klaus Schulze und Torsten Tölle an einem Seminar der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen teil. Gerade der praktische Teil bleibt nachhaltig im Gedächtnis.
04. September 2014
Der Rat der Gemeinde Möhnesee beschließt den Bau von drei Aussichtplattformen entlang der Naturpromenade am Hevebecken als ein Baustein der Regionale 2013 Südwestfalen.
Im Einklang mit den bereits bestehenden Aussichtplattformen am Nord- und Südufer des Möhnesees werden die Aussichtsplattformen als "Möhnebastionen" ausgebildet.
September 2014
Ab September 2014 bündeln wir unsere Kräfte an unserem Standort Soest und betreuen ab sofort unsere Kunden und unsere Projekte konzentriert aus der Mitte Westfalens!
14. August 2014
Auch wenn das Wetter hätte besser sein dürfen, folgten viele Interessierte der Einladung der Stadt Menden zu einem Baustellenspaziergang, um sich selbst ein Bild davon zu machen, wie die Freilegung des Glockenteichbachs voranschreitet. Eine der wesentlichen Erkenntnisse: Menden à la Carte kann ungehindert stattfinden!
06. August 2014
Der Entwurf für die Freianlagen wird von Vertretern der Kirchengemeinde, der Elternschaft und der Mitarbeiterinnen des St.-Pius Kindergartens in Lippstadt sehr positiv aufgenommen und soll die Basis für die Umgestaltung bilden.
August 2014
Fertigstellung des bisher "nördlichsten" Projekts von B.S.L.:
Die Erweiterung eines Hausgartens in Niebüll ist abgeschlossen.
Nun müssen nur noch die Pflanzen wachsen...
29. Juli 2014
Die Stadt ist voller Bagger: Damit der enge Zeitplan für die Freilegung des Glockenteichbaches in Menden eingehalten werden kann, wird an gleich drei Stellen, der Josefschule, dem Kirchhof von St. Vincenz und der Bahnhofstraße, parallel gearbeitet.
28. Juli 2014
Baubeginn der Blockinnenraumgestaltung am Willy-Brandt-Platz in Hamm.
Auf der Grundlage der Planung und Ausschreibung des Kollegen Heims aus Mainz führen B.S.L. die Bauleitung durch.
11. Juli 2014
Ein kleines Projekt für einen Landschaftsarchitekten aber ein großer Gewinn für ein mehrfach prämiertes Einfamilienhaus in Wetter: Vorgarten und Haus sprechen nun die gleiche Sprache und passen zueinander. Die Gräser werden bald zu einer ruhigen, wogenden Fläche zusammen wachsen.
04. Juli 2014
Endlich ist es soweit: Der Marktplatz in Brakel wird als erster Bauabschnitt der Umgestaltung der Oberflächen im historischen Stadtkern von Bürgermeister Hermann Temme und Pfarrer Wilhelm Koch eingeweiht. Die Reaktionen aus der Bevölkerung auf das helle und freundliche Erscheinungsbild der "guten Stube" sind sehr positiv. Insbesondere die Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung stellen eine deutlich Verbesserung für Menschen mit Mobilitätsbehinderungen und sehbehinderte Menschen dar.
link zur webcam
16. Juni 2014
Erster Spatenstich für den Glockenteichbach:
Nach einer intensiven Planungs- und Abstimmungszeit rollen nun die Bagger, um den Glockenteichbach wieder mitten in die Altstadt von Menden zu holen. Neben einem Gläschen Sekt für die Erwachsenen gab es eine ganze Wanne Eis für die Kinder.
13. Juni 2014
"Wasser marsch!" Im Maxipark Hamm wird bei bestem Enterwetter für Piraten der neue Wasserspielplatz im "Tal der 1000 Wasser" eingeweiht. Bei nahezu unendlich vielen Spritzdüsen, einer Wasserrutsche, Wasserpumpen und -kanonen bleibt buchstäblich kein Auge trocken. Dass Piraten nur Schiffe haben, ist Schnee von gestern: Manche bauen sich nämlich auch Riesenkrakenmaschinen, mit denen sie angreifen …
Und das beste: Die zentralen Spielangebot sind natürlich wieder barrierefrei nutzbar!
23. Mai 2014
Einweihung des Spielplatzes an der Kindertagesstätte "Für unserer Kinder e.V." in Lippstadt.
Mai 2014
Ein Luftbild der Sorpepromenade wird zum Titelbild der Rubrik "Infrastruktur trifft Landschaft" unter www.landschaftsarchitektur-heute.de.
14. Mai 2014
Der Bauausschuss nimmt die vorgestellte Entwurfsplanung zum zweiten Bauabschnitt der Umgestaltung der Oberflächen in der historischen Altstadt von Brakel zur Kenntnis und empfiehlt einstimmig die Durchführung einer Einwohnerversammlung.
Mai 2014
Nach den Schneeglöckchen und Narzissen prägen nun Zierlauch und Tulpen die Blütenpracht in einem neugestalteten Privatgarten.
09. Mai 2014
Der Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen der Stadt Menden fasst einstimmig den Baubeschluss für den Umbau der südlichen Bahnhofsstraße und des Mühlengrabens im Zusammenhang mit der Offenlegung des Glockenteichbachs in der Innenstadt Mendens.
27. März 2014
Der Marktplatz in Brakel verändert sich zusehends:
Auf der Nordseite liegen schon die neuen Pflastersteine und lassen erahnen, wie hell und freundlich sich das Stadtzentrum künftig präsentieren wird.
link zur webcam

26. März 2014
Über 8000 Blumenzwiebeln wurden im Herbst in diesem Garten gesteckt.
Nach den Schneeglöckchen zeigen sich nun die Krokusse und Narzissen in üppiger Pracht.
Tulpen und Zierlauch werden folgen.
17. März 2014
Baubeginn im Maxipark Hamm.
Tatsächlich sieht es im Moment etwas wüst aus. Aber schon bald wird an der Stelle des bisherigen Stocherkahnteichs ein fantastischer Wasserspielplatz Kinder, Piraten und sonstige Wassersucher in seinen Bann ziehen...
30. Januar 2014
Die Stadtverordnetenversammlung Bebra beschließt den Erhalt und die Entwicklung des Industriedenkmals Bahnhof Bebra auf der Grundlage der von B.S.L. im Rahmen einer moderierten Klärungs- und Motivationsphase erarbeiteten Gesamtkonzeption.
30. Januar 2014
Der Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen (UmPlBau) der Stadt Menden beschließt die Freilegung des Glockenteichbachs auf Grundlage des Entwurfs von B.S.L. vorbehaltlich einer noch zu treffenden, vertraglichen Vereinbarung mit der St. Vincenz-Kirchengemeinde.
Weihnachten 2013
B.S.L. wünschen "Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2014"!
13. Dezember 2013
Baubeginn der Dachterrasse der IHK Arnsberg Hellweg-Sauerland
06. Dezember 2013
Zum 30. Geburtstag im Jahr 2014 bekommt der Maximilianpark in Hamm einen neuen Spielplatz.
In seiner Sitzung am 06. Dezember stimmt der Aufsichtsrat dem Entwurf von B.S.L. einstimmig zu.
03. Dezember 2013
Der Rat der Stadt Brakel vergibt den Bauauftrag für den Marktplatz als ersten Bauabschnitt für die Umgestaltung der Innenstadt.
27. November 2013
Öffentliche Veranstaltung und Präsentation eines Entwicklungskonzepts für den Umgang mit dem Banhofsareal in Bebra mit weit über hundert Teilnehmern.
November 2013
20 Jahre später: Fast genau vor 20 Jahren entstand der Garten nach einer Gesamtkonzeption von Klaus Schulze. Heute wird der Pool nicht mehr genutzt, so dass an seiner Stelle nach Plänen von B.S.L. etwas Neues entstehen soll.
November 2013
Silberfische 2.0- Die kleine Fischfamilie fühlt sich in ihrem neuen Biotop pudelfisch-wohl....
06. November 2013
Zweite Werkstatt im von B.S.L. moderierten Klärungs- und Motivationsprozess um den Umgang mit dem Bahnhofsareal in Bebra.
29. Oktober 2013
Öffentliche Begehung mit anschließendem Austausch in der moderierten Klärungs- und Motivationsphase zum Umgang mit dem Bahnhofsareal in Bebra.
18. Oktober 2013
Erste Werkstatt im von B.S.L. moderierten Klärungs- und Motivationsprozess um den Umgang mit dem Bahnhofsareal in Bebra.
17. Oktober 2013
Die Entwurfsplanung zur Offenlegung des Glockenteichbachs wird in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Stadt Menden vorgestellt. Auf dieser Grundlage wird die weitere Bearbeitung beschlossen.
15. Oktober 2013
Öffentliche Präsentation des von B.S.L. erstellten Konzeptes für die Nachpflanzung eines Teils der Allee auf dem Friedhof Oestinghausen
11. Oktober 2013
Klaus Schulze hält einen Vortrag mit dem Thema "Grünes Band zwischen Soest und Lippstadt" für den Rotary Club Soest-Lippstadt.
28. September 2013
Einweihung der Wegmarken 2.0 - die Skulptur "Bodenfaltung" des Künstlers Ekkehard Neumann wurde an ihrem Bestimmungsort aufgestellt.
21. September 2013
Der Kinderspielplatz im II. Bauabschnitt Sümmern-Dahlbreite ist fertig gestellt und wird an die Stadt Iserlohn übergeben.
31. August 2013
Der auf Grundlage des Entwurfes von B.S.L. umgebaute nördliche Petrikirchhof im historischen Stadtkern der Altstadt Soest wird offiziell eingeweiht.
Juli 2013
Im Rahmen des Wegmarken-Projektes des Kulturparlament Soest e.V. wurde im Dezember 2012 der Wettbewerb zur Gestaltung einer weiteren Wegmarke entschieden.
Ekkehard Neumann, Künstler aus Münster, gewann mit seiner Arbeit den ersten Preis und wird von B.S.L. bei der Umsetzung begleitet.
18. Juli 2013
Die Vorplanung zur Offenlegung des Glockenteichbachs wird in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Stadt Menden vorgestellt. Einstimmig wird die weitere Bearbeitung durch B.S.L. beschlossen.
09. Juli 2013
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit und den Rotary Clubs im Kreis Soest.
Juni 2013
Es ist immer wieder erstaunlich: Gerade noch Baustelle - nun privates Gartenparadies. Was man mit Rollrasen und Großgehölzen alles erreichen kann ... !
28. Mai 2013
In der Mendener Innenstadt findet ein Stadtspaziergang mit vielen interessierten Bürgern als Auftaktveranstaltung des Projektes 'Offenlegung des Glockenteichbachs' statt.
Mai 2013
Die von B.S.L. im Rahmen des Regionale 2013 - Workshops "Spielplätze Energie+Technik" entwickelte Spielidee "Das Kamel und das Nadelöhr" für den Spielplatz in  Maste-Barendorf, Iserlohn, wird weiterverfolgt. B.S.L. planen und begleiten die Umsetzung der Spielidee. So soll die Nadelproduktion zum bespielbaren Erlebnis werden.
29. April 2013
In Brakel wird der erste Preis des Wettbewerbs "Oberflächengestaltung der Innenstadt im historischen Stadtkern Brakel" umgesetzt. Es werden Musterflächen angelegt und es findet eine Einwohnerversammlung statt.
26. - 28. April 2013
Zusammen mit zwei weiteren Landschaftsarchitekturbüros nehmen B.S.L. an der Bürger- und Planungswerkstatt zum Fritz-Kühn-Platz in Iserlohn teil. Jedes Büro erarbeitet im Anschluss ein eigenes Konzept.
26. April 2013
Die Projekte "Schloss Hovestadt" und "Sorpepromenade" werden in den regionalen Parkführer "Parks und Gärten in Südwestfalen" des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) aufgenommen und veröffentlicht.
April 2013
In der Ausgabe 02/2013 berichtet die Fachzeitschrift "Stadt und Raum" über den integrativen Spielplatz "Alte Mine" im Maximilianpark Hamm.
März 2013
Endlich Baubeginn der Freianlagen im Neubaugebiet Dahlbreite II in Iserlohn-Sümmern.
15. März 2013
Klaus Schulze ist Mitglied des Preisgerichts beim Wettbewerb "Fußgängerzone in Troisdorf".
Weihnachten 2012
B.S.L. wünschen "Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2013"!
20. Dezember 2012
3. Preis für B.S.L. im Wettbewerb "Schulhof des PHOENIX-Gymnasiums und Stadteingang Dortmund-Hörde".
28. November 2012
1. Preis für B.S.L. im Wettbewerb "Oberflächengestaltung der Innenstadt im historischen Stadtkern Brakel".
27. November 2012
Fertigstellung der Stellplatzanlage am Amtsgericht in Arnsberg.
16. November 2012
FernUni Hagen: Fertigstellung der ergänzenden Freianlagen im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften.
31. Oktober 2012
Fertigstellung Spielplatz Abendsiepen in Menden.
20. - 21. September 2012
B.S.L. nehmen teil am WasserEisenLand Entwurfsworkshop "Spielplätze Energie und Technik" im Rahmen der Regionale 2013 Südwestfalen und entwickeln Spiel- und Freiraumideen für die Standorte Museum Wendener Hütte, Luisenhütte Balve-Wocklum und das Industriemuseum Schmelzhütte Plettenberg.
20. September 2012
Die Stadt Iserlohn entscheidet sich einstimmig für die Umsetzung der Planung der Spiel- und Freizeitfläche im Baugebiet "Dahlbreite II" in Iserlohn-Sümmern.
10. Juli 2012
Wettbewerb Seepark in Möhnesee Körbecke:
Klaus Schulze nimmt als Preisrichter am Verfahren teil.
29. Juni 2012
Mit seiner Einweihung steht der Spielplatz "An der Maikammer" nun auch offiziell Kindern und Eltern in Velbert-Tönisheide zur Verfügung.
Aus einem desolat wirkenden Ort „hinten dran“ ist damit ein einladender Treffpunkt für die ganze Siedlung geworden.
20. Juni 2012
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit und den Rotary Clubs im Kreis Soest.
11. Mai 2012
Wettbewerb Schlossplatz Diemelstadt-Rhoden:
Der Beitrag von B.S.L. wird mit einem von zwei 3. Preisen ausgezeichnet (2. Preis wird nicht vergeben).
04. Mai 2012
Unter den Augen eines großen Aufgebotes an Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen wird am PHOENIX See in Dortmund ein Weinberg bepflanzt. Rebsorte: Natürlich Phönix! Dadurch kehrt der Weinanbau nach langer Zeit zurück in den Bereich Weingartenstraße, Winzerring, Am Rebstock, ...
04. Mai 2012
Der Maibaum steht, Maikäfer "krabbeln" schon und der Rollrasen wird gerade verlegt - nun dauert es nicht mehr lange, bis der Spielplatz "An der Maikammer" in Velbert endlich seiner Bestimmung übergeben werden kann.
30. April 2012
FernUni Hagen:
Baubeginn der ergänzenden Freianlagen im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften.
20. März 2012
An einer der schönsten Stellen in der Soester Altstadt schreiten die Arbeiten an einem Hausgarten so gut voran, dass die Besitzer sich schon auf eine Ostereiersuche im Freien freuen können.
10. März 2012
Planungswerkstatt zur Gestaltung des künftigen Spielplatzes im Wohngebiet "Dahlbreite" mit Eltern, Kindern und Mitarbeitern des Kinder- und Jugendbüros sowie der Grünflächenabteilung der Stadt Iserlohn.
06. März 2012
Baubeginn für den Spielplatz "An der Maikammer" in Velbert.
06. Februar 2012
Haldenpark Duisburg:
Im Rahmen der 3. Planungswerkstatt stellen B.S.L. eine Konzeption für den Haldenpark vor, die auf große Zustimmung trifft.
26. Januar 2012
Der Stadtentwicklungsausschuss Soest beschließt, dass die Umgestaltung des nördlichen Petrikirchhofs auf der Grundlage des Entwurfs von B.S.L. realisiert werden soll.
Januar 2012
PHOENIX See Dortmund
Er selbst ist nirgendwo zu sehen, und doch ist seine Anwesenheit deutlich spürbar:
Der mythologische Fabelvogel PHOENIX ist das Leitthema für Spielen am PHOENIX See. Das "PHOENIX Nest", die "PHOENIX Kolonie" und der "Flug des PHOENIX" bieten ein vielfältiges Spielangebot für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene.
Weihnachten 2011
B.S.L. wünschen Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2012!
23. und 24. November 2011
Regionale 2013
Vertiefende Qualifizierung Hennesee-Meschede: B.S.L. nehmen am Werkstattverfahren teil.
15. November 2011
Wir gratulieren unseren Mitarbeitern Anika Cordes-Tölle und Torsten Tölle
ganz herzlich zur Geburt ihrer Tochter!
8. November 2011
Der von B.S.L. geplante Generationenpark Lütkerlinde (Stadt Brakel) wird mit dem Bodenschutzpreis Nordrhein-Westfalen 2011 in der Kategorie "Flächenrecycling" ausgezeichnet.
21. Oktober 2011
Wettbewerb Neubau des Weiterbildungszentrums 2013 der IHK Münster:
Der Entwurf von HWR Generalplaner GmbH (B.S.L. in HWR Generalplaner GmbH) erhält den 4. Preis.
17. Oktober 2011
Wettbewerb zur Umgestaltung des Tzschirnerplatzes in Mittweida:
Der Entwurf von B.S.L. kommt in die engere Wahl.
Oktober 2011
Die von B.S.L. geplante "alte Mine" erstrahlt in neuem Licht beim "Herbstleuchten" im Maximilianpark Hamm.
26. September 2011
Haldenpark Duisburg: Im Rahmen des von B.S.L. geplanten Werkstattverfahrens zur Umgestaltung einer Schotterhalde zu einem Mehrgenerationenspielplatz findet der erste von drei Werkstattterminen statt.
21.-22. September 2011
B.S.L. nehmen teil am WasserEisenLand Entwurfsworkshop "Spielplätze Energie und Technik" im Rahmen der Regionale 2013 Südwestfalen.
13. September 2011
Die Spielplätze am PHOENIX See ( "PHOENIX-Kolonie", "PHOENIX Nest" und "Flug des PHOENIX") nehmen Gestalt an. Einer der drei Spielplätze steht kurz vor seiner Fertigstellung.
19. Juli 2011
Zusammen mit der Stadt und den Technischen Betrieben Velbert wird ein Beteiligungsverfahren mit Kindern und interessierten Anwohnern zur Neugestaltung des Spielplatzes an der Maikammer durchgeführt.
17. Juli 2011
Feierliche Einweihung und Eröffnung des Generationenparks auf dem Gelände der ehemaligen Belgischen Kaserne in Brakel.
15. Juli 2011
Einweihung und Eröffnung des Spielplatzes an der Astrid-Lindgren-Schule und Lindenschule in Bad Westernkotten.
11. Juli 2011
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit und den Rotary Clubs im Kreis Soest.
15. Juni 2011
Nachdem am 07.04.2011 und 05.05.2011 zwei weitere Werkstatttermine in Bebra stattgefunden haben, wird am 15.06.2011 das Entwicklungskonzept für den „Fuldaauen-Erlebnispark“ Breitenbacher Seen öffentlich präsentiert.
08. Juni 2011
Der neu gestaltete „Alte Rathausplatz“ in Menden wird am 08. Juni feierlich eröffnet und erstrahlt nun bei Tag  - und Dank des einheitlichen Lichtkonzeptes auch bei Nacht - in neuem Glanz.
24. Mai 2011
Eine zehnköpfige Kommission bereiste die drei Kommunen Soest, Bad Sassendorf und Möhnesee, um sich vor Ort ein Bild von der Situation in den Bewerberkommunen um die Landesgartenschau 2017 zu machen. Mit großem bürgerschaftlichen Engagement wurde an allen drei Standorten ein vielfältiges Programm mit vielen Aktionen präsentiert. Leider entschied sich am 01.Juni 2011 der Umweltminister gegen das innovative, interkommunale Konzept.
24. Februar 2011
LEADER-PROJEKT "Fuldaauen-Erlebnispark Breitenbacher Seen": In sehr konstruktiver Atmosphäre fand die Werkstatt I in Bebra statt.
09. Februar 2011
Baubeginn für die landschaftsbaulichen Arbeiten im Bereich der Freianlagen im städtebaulichen Entwicklungsgebiet am PHOENIX See.
19. Januar 2011
Baubeginn für die Neugestaltung des Marktplatzes in Menden.
11. Januar 2011
In einer öffentlichen, interkommualen Sitzung im Audimax der FH Südwestfalen in Soest sprechen sich die Haupt- und Finanzausschüsse der drei Kommunen Soest, Bad Sassendorf und Möhnesee für eine Bewerbung um die Landesgartenschau 2017 aus.
Weihnachten 2010
B.S.L. wünschen Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2011!
17. Dezember 2010
Der Aufsichtsrat der Maximilianpark Hamm GmbH stimmt einstimmig dem Konzept zur Umgestaltung des Stocherkahnteiches zu.
02. Dezember 2010
Vorstellung des Bewerbungskonzeptes zur Landesgartenschau 2017 vor den Fraktionsvorsitzenden aller drei Kommunen.
November 2010
Der Rat der Stadt Menden beschließt den Umbau des Marktplatzes gemäß der Planung von B.S.L. und wählt nach einer Bemusterung das Pflaster für die neue Platzgestaltung aus. Die erforderlichen Leistungen sind ausgeschrieben und vergeben. Sobald das Wetter es zulässt, beginnen die Bauarbeiten.
November 2010
Erarbeitung von konzeptionellen Überlegungen zur Freilegung des Glockenteichbachs in der Stadt Menden.
31. Oktober 2010
Einweihung des umgebauten Bahnhofsgebäudes in Soest. Der von B.S.L. geplante Parkplatz und das engere Gebäudeumfeld wurden pünktlich fertiggestellt.

Architektur: HWR Generalplaner GmbH, Dortmund
14. - 17. Oktober 2010
Teilnahme am Workshop „Ideen für den Landschaftsraum Weißes Venn“ im Rahmen der Regionale ZukunftsLAND 2016 mit anschließender öffentlicher Präsentation der Ergebnisse.
12. Oktober 2010
Präsentation der Ideen zum Spielplatz am Landschaftsbauwerk: B.S.L. planen alle Spielplätze am PHOENIX See. Die Ausschreibung für den Landschaftsbau läuft bereits. Vorraussichtlicher Baubeginn Januar 2011.
Wintersemester 2010
Klaus Schulze übernimmt einen Lehrauftrag für das Modul "Natur- und Kulturerbe in Europa" an der Hochschule Osnabrück.
seit September 2010
Der Generationenpark in Brakel auf dem Gelände der ehemaligen belgischen Kaserne befindet sich in der Realisierung.
Bauleitung: Ingenieurbüro Turk, Brakel
Juni 2010
Zweiter Preis für den Beitrag von clemensmaas architektinnen, Arnsberg,
in Zusammenarbeit mit B.S.L. für den Wettbewerb
Gemeindezentrum für die katholische Kirchengemeinde St. Aloysius.
25. Juni 2010
Anerkennung für den Beitrag im Wettbewerb Stadtpark am Kreishaus in Meschede.
26. und 27. Juni 2010
Tag der Architektur in Nordrhein-Westfalen:
B.S.L. nehmen mit zwei Projekten teil:
- Sorpepromenade in Sundern-Langscheid und
- Spielplatz "Die Alte Mine" im Maximilianpark Hamm.
22. Mai 2010
Einweihung und Eröffnung des Spielplatzes „Zeche Caroline“ in Holzwickede zusammen mit der Aktion SchachtZeichen im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010.

19. Mai 2010
Erster Preis für den Entwurf von B.S.L. in der Planungswerkstatt Menden 2010 - Visionen für die Innenstadt: "Neugestaltung des Alten Rathausplatzes von der St. Vincenzkirche bis Mansfeld".
Sommersemester 2010
Klaus Schulze übernimmt einen Lehrauftrag "Landschafts- und Freiraumplanung" an der Universität Siegen, Fachbereich 9, Architektur und Städtebau
Ab Mitte Mai 2010
Start der Vorträge und Workshops in der Bewerbungsphase zur Landesgartenschau 2017 in Soest, Bad Sassendorf und Möhnesee mit Verwaltungen, Schulen, Ortsvorstehern, Landwirten, der Fachhochschule Südwestfalen uvm.
11. Mai 2010
Der Stadtentwicklungsausschuss (STEA) der Stadt Soest stimmt dem von B.S.L. erarbeiteten Konzept zur Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes zu.
25. April 2010
Der diesjährige Fahrradaktionstag „Anradeln im Kreis Soest“ findet auf der geplanten Gartenschauroute statt. Klaus Schulze und Anika Cordes-Tölle begleiten die Radfahrer und informieren über die mögliche Landesgartenschau 2017.
22. März 2010
Erster Spatenstich mit anschließendem Baubeginn für den Spielplatz "Zeche Caroline" in Holzwickede.
17. März 2010
Der Bausschuss der Stadt Brakel beschließt die Umsetzung des Entwurfs für den Generationenpark auf dem ehemaligen belgischen Kasernengelände in Brakel.
10. März 2010
Vorstellung des von B.S.L. erarbeiteten Spielplatzkonzeptes für die Spielplätze am PhoenixSee in Dortmund. Die PhoenixSee Entwicklungsgesellschaft und die Stadt Dortmund beschließen anschließend die Umsetzung des Konzeptes.
Januar / Februar 2010
Vorstellung des Spielplatzes "Die Alte Mine" in der Zeitschrift EuroAmusement Professional 1/2010.
29. Januar 2010
Initiative zur Landesgartenschau 2017: Vereine und Institutionen stellen in der Aula des Hubertus-Schwartz-Kollegs öffentlich ihr Konzept vor, um Projekte für den Natur- und Umweltschutz im Rahmen der Gartenschau anzustoßen.
24. Dezember 2009
B.S.L. wünschen Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2010!

11. Dezember 2009
Der Projektvorschlag  „Seenswürdig“ zur Regionale 2013 wird in der Sitzung des Rates der Gemeinde Möhnesee vorgestellt und auf den Weg gebracht.

10. Dezember 2009
Preisrichtertätigkeit von Klaus Schulze beim Wettbewerb „Zu neuen Ufern“  in der Stadt Siegen. Im Wettbewerb werden Ideen für die Neugestaltung der Siegener Innenstadt entwickelt. Im Zentrum der Aufgabenstellung stehen zudem die Freilegung der Sieg und die Umgestaltung des Siegrandbereichs.
06. Dezember 2009
Im Rahmen eines IHK-Projektes haben B.S.L. dem Kinderarten Villa Kunterbunt in Soest eine "Spielkiste Technik“ gestiftet, die zum Ziel hat, Kinder - und insbesondere Jungen - an Technik heranzuführen.
04. Dezember 2009
Der Ausschuss für Jugend, Familien, Senioren und Gleichstellung der Gemeinde Holzwickede beschließt einstimmig das fortgeschriebene Konzept für den Spiel- und Freizeitbereich „Zeche Caroline“.
17. bis 19. November 2009
Klaus Schulze nimmt als Experte an der Kreativwoche der Stadt Meschede teil. Die Veranstaltung ist Auftakt zum Projektvorschlag „Wissenwasserwandel“ der Regionale 2013. In Expertenworkshops und im Bürgerforum werden Ziele zur Entwicklung der Stadtmitte Meschedes und der Anbindung Henne / Hennesee im Rahmen erarbeitet.
01. Oktober 2009 und 13. November 2009
Auf der Grundlage des von B.S.L. entwickelten RheinPlans war ein landschaftsplanerischer Wettbewerb zur Mercatorinsel Duisburg ausgelobt, bei dem  Klaus Schulze als Preisrichter tätig wurde.
20. September 2009
Eröffnung der erfolgreich umgebauten Jugendherberge am Möhnesee, die nun wieder stark mit dem See verknüpft ist.
Freianlagen: B.S.L. Landschaftsarchitekten
Hochbau: Architektenpartnerschaft HWR, Heinrich Wörner Ramsfjell, Dortmund
03. September 2009
Klaus Schulze ist als Gutachter für die Vorprüfung beim "Gutachterverfahren Saporisha-Platz", Stadt Oberhausen tätig im Bereich der inhaltlichen Vorprüfung zu den Punkten „Freiräumliche Qualität sowie Realisierbarkeit/ Wirtschaftlichkeit“.
24. August 2009
Eröffnung der Multiarena in Velbert im Stadtteil Birth durch den Bürgermeister Stefan Freitag.
22. August 2009
Feierliche Einweihung der Sorpepromenade mit Minister Uhlenberg und Bürgermeister Friedhelm Wolf im Rahmen des diesjährigen Sorpefestes. Anschließend feierten 30.000 Besucher den neuen Park und den 75. Geburtstag der Sorpetalsperre.
14. August 2009
Baubeginn an der Jugendherberge Möhnesee. Die größte Jugendherberge Westfalens erhält ein neues Gesicht. Die Architektenpartnerschaft HWR, Heinrich Wörner Ramsfjell aus Dortmund betreut den Umbau des Hochbaus, B.S.L. gestalten die Freianlagen.
18. Juni 2009
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit.
05. Juni 2009
Preisrichtertätigkeit von Klaus Schulze beim begrenzten Wettbewerb zur Gestaltung des Creiler Platzes in Marl.
28. Mai 2009
Auf der Baustelle der Multiarena wird eine fugenlose Betonplatte der Größe 16m x 32m für die multifunktionale Spiel- und Bewegungsfläche in Velbert im Stadtteil Birth gegossen.
22. Mai 2009
Eröffnung und Einweihung der "Alten Mine" im Maximilianpark Hamm.
Das Spielangebot im Maximilianpark wird um ein weiteres Highlight ergänzt.
22. Mai 2009
Der "Tag der offenen Baustelle" wird von vielen Besuchern genutzt, um sich über den Baufortschritt an der Sorpepromenade in Sundern-Langscheid zu informieren.
23. April 2009
Teilnahme der Arbeiten des Büros B.S.L. an der Ausstellung von aktuellen Friedhofsprojekten im Rahmen der Perspektivenwerkstatt "Friedhöfe" des Landschaftsverbands Rheinland.
15. April 2009
Baubeginn für die Multiarena in Velbert im Stadtteil Birth im Rahmen des Projektes "Soziale Stadt Birth".
Ostern 2009
Die Teileröffnung der Sorpepromenade in Sundern-Langscheid findet unter großem Interesse der Bevölkerung statt.
18. Februar 2009
Baubeginn für die "Alte Mine" im Maximilianpark Hamm. Der Spielplatz thematisiert die Geschichte des Geländes durch Anleihen an den Bergbau. Die "Alte Mine" erhält u.a. einen 10m hohen "Förderturm" und vielfältige Angebote, die auch für Rollstuhlfahrer erlebbar sind.
12. Februar 2009
Im Welcome Hotel Hennesee Residenz findet der 2. Workshop der Projektgruppe zum Handlungskonzept "Vision Hennesee 2020" mit Beteiligung und Beratung von B.S.L. statt.
Februar 2009
B.S.L. begleiten den Schließungsprozess der Schotterhalde am Sportpark Duisburg. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zur Entstehung des Haldenparks entsprechend der B.S.L.-Studie aus dem Jahr 2005.
29. Januar 2009
Die Pumpenkammer (Gewicht 39 Tonne, 7m x 2,50m x 2,65m) für die Wasserkaskaden am Sorpesee wird angeliefert und eingebaut. In ihr ist die Technik für die Steuerung der 24 Einzeldüsen des Wasserspiels untergebracht sowie das Wasserreservoir von 7,50m³ und die dazugehörende Wasseraufbereitung. Die Pumpenkammer für die Wasserspiele im Bereich der Sorpepromenade wird zwei Wochen später gesetzt.
Dezember 2008
Das von B.S.L. geplante Projekt "Tal der Tausend Wasser" im Maximilianpark Hamm wurde in die Veröffentlichung 1000 x Landscape Architecture aufgenommen.
ISBN: 3938780606
Dezember 2008
Im Hausgarten H. werden erste Pflanzarbeiten durchgeführt. Durch die Pflanzung von Großbäumen erhält der Garten sein neues Gesicht.
November 2008
Die Konzeption und Vorplanung für die Entwicklung der Freiflächen im südlichen Teil der ehemaligen belgischen Kaserne in Brakel ist abgeschlossen und wurde unter großer Zustimmung aller Beteiligten in der Stadt vorgestellt.
Oktober 2008
Die Entwurfsplanung für eine multifunktionale Spiel- und Bewegungsfläche in der Stadt Velbert im Bereich Soziale Stadt Birth-Losenburg ist abgeschlossen. Die Entwurfsplanung wurde von der Bezirksregierung akzeptiert, so dass im nächsten Jahr die Ausführung erfolgen kann.
15. Oktober 2008
Der Aufsichtsrat des Maximilianparks entscheidet sich für die "Alte Mine", geplant von B.S.L., als neuen Spielplatz.
September 2008
Baubeginn für den Stadtplatz in Meschede
Integration der Skulptur des Künstlers Richard A. Cox,
die die Firma Honsel anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens der Stadt Meschede gestiftet hat.
01. September 2008
Baubeginn der Sorpepromenade am Sorpesee in Sundern-Langscheid
22. August 2008
Erste öffentliche Informationsveranstaltung zur Machbarkeitsstudie Landesgartenschau Westfalen 2017 der Stadt Soest und der Gemeinden Bad Sassendorf und Möhnesee im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf.
31. Juli 2008
Der Spielplatz "Abenteuerland" in Arnsberg-Stadtbruch ist freigegeben und bespielbar.
Im Herbst werden weitere Pflanzarbeiten erfolgen.
Juli 2008
Überarbeitung und Aktualisierung des Rahmenplans Sportpark Duisburg 2015
28. Mai 2008
Erster Spatenstich am Ostheimer Tor in Brakel:
Im ersten Bauabschnitt wird der Knotenpunkt K50 Ostheimer Straße / Am Bahndamm umgebaut.
27. Mai 2008
Große Zustimmung bei der gemeinsamen Hauptausschusssitzung der Stadt Soest und der Gemeinden Bad Sassendorf und Möhnesee für das von B.S.L. entwickelte Konzept für eine interkommunale Landesgartenschau Westfalen 2017 Soest - Bad Sassendorf - Möhnesee.
 
06. Mai 2008
Einweihung der Riesenrutsche an der Sälzergrundschule Bad Sassendorf durch Bürgermeister Bahlmann.
 
22. April 2008
Der Rat der Stadt Duisburg beschließt einstimmig die städtebaulichen Ziele für den Bebauungsplan 1120 - Ruhrort-Mercatorinsel im Sinne der von B.S.L. entwickelten "Grundhaltung einer Parkanlage" auf der Mercatorinsel als Teil der Umsetzung des RHEINplans.
Februar 2008
1. Preis für B.S.L. in Zusammenarbeit mit Grüttner Architekten, Soest, und FHD Bauplan GmH, Sundern, im städtebaulichen Realisierungswettbewerb „Neuordnung obere Nordstraße / Busbahnhof“" in Beckum.
Dezember 2007
5. Preis für B.S.L. in Zusammenarbeit mit der Architektenpartnerschaft HWR, Heinrich Wörner Ramsfjell, Dortmund, im Wettbewerb "Neubau der Stadthalle Reethus" in Rheda-Wiedenbrück.
Oktober 2007
3. Preis für B.S.L. in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Knickenberg, Soest, im Wettbewerb "Neubau des Franz-Sales-Hauses" in Essen
30. Oktober 2007
Zusammen mit dem Ingenieurbüro FHD Bauplan und der Stadtverwaltung Sundern stellen B.S.L. interessierten Bürgern den aktuellen Planungsstand zur Umgestaltung der Sorpepromenade am Sorpesee in Sundern-Langscheid vor.
Zum Projekt
25. Oktober 2007
Der Umweltausschuss Bad Sassendorf beschließt einstimmig, das von B.S.L. vorgelegte Entwicklungskonzept für den Friedhof Bad Sassendorf sowie den Entwurf für den Urnenhain auf dem Friedhof Lohne.
18. Oktober 2007
Offizielle Eröffnung des Rad-Fußweges am Südufer Möhnesee
18. Oktober 2007
Der STEA (Stadtentwicklungsausschuss) der Stadt Meschede spricht sich einstimmig für die Umsetzung des Blauen Stadtplatzes am Rathaus aus.
17. September 2007
Der RHEINplan
Der Rat der Stadt Duisburg stimmt den städtebaulichen und grünplanerischen Zielsetzungen des von B.S.L. erarbeiteten RHEINplans zu und beauftragt den Oberbürgermeister, die Umsetzung der Einzelmaßnahmen in die Wege zu leiten.
Zum Projekt
 
17. September 2007
Duisburg: Schau 'mal RHEIN!
Der Rat der Stadt Duisburg stimmt der Bewerbung der Stadt Duisburg um die Durchführung der Landesgartenschau 2014 zu. Grundlage der Bewerbung ist die von B.S.L. erstellte Machbarkeitsstudie zur Landesgartenschau auf dem Rhein.
06. Juli 2007
B.S.L. betreuen nach 2004 (Silbermedaille) wieder die Gemeinde Bad Sassendorf im Bundeswettbewerb "Entente florale 2007- Unsere Stadt blüht auf! " und begleiten die Kommission der Entente Florale Deutschland durch die Gemeinde Bad Sassendorf.
16. Juni 2007
Präsentation des Wasserspielplatzes "Tal der 1000 Wasser" im Maximilianpark am Tag der Architektur 2007, Führungen Samstag 16. Juni 2007 zwischen 16.00 - und 18.00 Uhr jeweils zur halben Stunde, Treffpunkt Hauptkasse Maximilianpark
Zum Projekt
16. März 2007
2. Preis für B.S.L. im Gutachterverfahren zur Umgestaltung des Altenbergparks und Altenberggeländes bzw. der Außenanlagen des Rheinischen Industriemuseums (RIM) in Oberhausen-Lirich
März 2007
B.S.L. bearbeiten die Freianlagen im städtebaulichen Entwicklungsgebiet rund um den PHOENIX See in Dortmund
18. Februar 2007
Klaus Schulze hält einen Vortrag vor dem Geschichtsverein Soest:
"Soest extra muros- Chancen künftiger Stadtentwicklung"
24. - 29. Oktober 2006
1. Bad Sassendorfer Zukunftsakademie für innovative Gartenkultur Beschränkter, einwöchiger Workshop für Studierende mit begleitender Vortragsreihe
Grußwort des Schirmherren Minister Eckhard Uhlenberg
Aufgabenstellung
Pressemitteilung Soester Anzeiger
Pressemitteilung Westfalenpost
04. Oktober 2006
Erster Spatenstich in der Gemeinde Möhnesee: Baubeginn des 1. Bauabschnitts des Umbau der L 857 und des Bau eines Rad- und Fussweges am Südufer des Möhnesees
30. August 2006
Entscheidung am Möhnesee: B.S.L. planen und betreuen den 2. Bauabschnitt des Umbaus der
L 857 und des Rad- und Fußwegs am Südufer
13. Juli 2006
3. Preis für B.S.L. im Internationalen Wettbewerb
"Neugestaltung Landhauspark und Promenade" in Linz, Österreich
24. Juni 2006
Eröffnung des neuen Marktplatzes in Holzwickede    
18. Juni 2006
Präsentation der Außenanlagen des Klinikums Haus Rosenau am Tag der Architektur 2006
04. Juni 2006
Aufnahme des Projektes "Jahnplatz Bad Sassendorf'" in das Forum 'Lichtgestaltung NRW', Lichtgestaltungen im öffentlichen Raum in Nordrhein-Westfalen
http://www.lichtgestaltung-nrw.de
30. Mai 2006
Vortrag von Klaus Schulze über den Beruf des Landschaftsarchitekten im Rahmen der studienkundlichen Vortragsreihe der Bundesagentur für Arbeit
13. April 2006
Eröffnung des Wasserspielplatzes "Tal der Tausend Wasser" im Maximilianpark Hamm
02. März 2006
Erster Spatenstich in der Gemeinde Holzwickede:
Baubeginn für den neuen Marktplatz
31. Januar 2006
Vorstellung der Gestaltungsgutachten für eine Lärmschutzwand und für einen Wertstoffbringhof vor dem Gestaltungsbeirat der Stadt Arnsberg
19. Januar 2006
Präsentation der Studie zum Haldenpark, Duisburg
                       
29. November 2005
3. Platz im Internationalen Wettbewerb "Royal Canal Linear Park", Dublin, Irland
18. Oktober 2005
Baubeginn des neuen Wasserspielplatzes im Maximilian Park Hamm   
                
27. September 2005
Wettbewerb "Ostheimer Tor" in Brakel: 1. Preis für B.S.L.
in Zusammenarbeit mit HENDRIX Architektur|Städtebau, Duisburg